Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Stimmungsbarometer: „Rohstoffpreise und Ve...

Dienstag, 21. November 2017
pdf
Markt & Branche

Stimmungsbarometer: „Rohstoffpreise und Verfügbarkeiten trüben die Stimmung“

Donnerstag, 06. Juli 2017

Nach den ersten sechs Monaten des Jahres ziehen die Entscheider der Farben- und Lackhersteller aus Deutschland, ­Österreich und der Schweiz ein Zwischenfazit. Dabei zeigt sich von "brutal gut", "sehr positiv" über "normal" bis zu "schwach" ein gemischtes Bild.

Rohstoffpreise und Verfügbarkeiten trüben die Stimmung" in der Branche. Quelle: cirquedesprit-Fotolia, Quelle Bühnenbild: Brian Jackson- Fotolia

Rohstoffpreise und Verfügbarkeiten trüben die Stimmung" in der Branche. Quelle: cirquedesprit-Fotolia, Quelle Bühnenbild: Brian Jackson- Fotolia

FARBE UND LACK bat Führungskräfte aus der Branche das erste Halbjahr 2017 nach Schulnoten zu bewerten – wobei sich Unterschiede zwischen den Bereichen Bautenfarben und Industrielack auftaten. Die Hersteller von Bautenfarben bewerten das erste Halbjahr lediglich als "befriedigend" (2,9) während die Industrielackhersteller mit einem "Gut" (2,2) doch ein positiveres Fazit ziehen. Was alle in Sorge eint, ist die derzeitig herausfordernde Situation auf dem Rohstoffmarkt. Ganz besonderes Sorgenkind ist Titandioxid.

In der Juliausgabe der FARBE UND LACK lesen Sie die Einschätzungen von 35 Entscheidern aus der Lackbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Natürlich finden Sie den Beitrag auch in unserer FARBEUNDLACK // 360° Bibliothek.

Auch interessant

Rohstoffreport: Trends und Preise als exklusiver wöchentlicher E-Mail-Newsletter

Lackindustrie blickt "vorsichtig optimistisch" auf 2017

Österreichische Lack- und Anstrichmittelindustrie unter Druck

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren