Grün, grün, grün sind noch nicht alle Druckfarben

Freitag, 13. März 2015 | Veröffentlicht von: Vanessa Bauersachs, FARBE UND LACK

Die Druckfarbenindustrie forscht verstärkt nach nachwachsenden Rohstoffen für Druckfarben, doch trotzdem wird für die Mehrheit noch petrochemikalische Stoffe eingesetzt. Wie könnte die Umstellung auf "grüne" Bestandteile in Druckfarben beschleunigt werden?

Bei der Arbeit an der kommenden Ausgabe der FARBE UND LACK fiel mir die Zusammenfassung eines Beitrags aus der Fachzeitschrift "Progress in Organic Coatings" besonders auf. Die Beobachtung, dass es bei Druckfarben zwar einen Trend zu nachwachsenden Rohstoffen gibt, aber noch in der Mehrheit der Druckfarben petrochemische Inhaltsstoffe enthalten sind, weckte mein Interesse weiterzulesen. Der Artikel mit dem Namen "Green inks in all colours"-Printing ink from renewable sources von Dr. Tobias Robert beschäftigt sich mit Entwicklungen bei Druckfarben aus nachwachsenden Rohstoffen und beschreibt interessante Ergebnisse, so wie etwa den Einsatz von Stärke als Bindemittel oder Additive. Dies ist nur ein kleiner Aspekt der Forschung auf dem Gebiet: die Weichen scheinen also gestellt zu sein.

Wie könnte eine Umstellung gefördert werden?
Doch ich frage mich, ob man den Verzicht auf petrochemikalischen Zusätzen fördern könnte? Gerade im Bereich der Druckfarben für Lebensmittelverpackungen könnte ein Ersatz sicherlich von Vorteil sein. Gerne würde ich Ihre Erfahrungen aus Industrie und Forschung hören. Sicher gibt es Druckfarbenbereiche, in denen Forschungsvorhaben ausgebaut werden könnte. Laut Tobias Robert sollte beispielsweise die Forschung bei den UV-härtenden Druckfarben ausgebaut werden. Was sind Ihre Erfahrungen? Gibt es noch weitere Unterbereiche, wo eine vermehrte Forschung wichtig wäre? Über Meinungen oder Erfahrungsberichte würde ich mich freuen.

Den Fachbeitrag können Sie hier finden: www.sciencedirect.com/science/journal/03009440/78.  Auch beim European Coatings CONGRESS  wird Tobias Robert vom Fraunhofer WKI einen Vortrag zum Thema nachwachsende Rohstoffe in Druckfarben halten. Informationen zu seinem und anderen Kongresssitzungen finden Sie hier:  www.european-coatings.com/Events/European-Coatings-CONGRESS-2015/Congress-programme.

Kommentare (2)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren