Große Chance, große Herausforderungen?

Donnerstag, 26. Mai 2016 | Veröffentlicht von: Vanessa Bauersachs, FARBE UND LACK

Die Schließung des Lagers in Idomeni, Verhandlungen zwischen EU und Europa – die Flüchtlingskrise ist und bleibt präsent. Neben all den Problemen und ungelösten Fragen ist es schön, wenn einem auch mal eine positive Meldung zum Thema begegnet - so wie Geschichten von Menschen, die in Europa eine neue Beschäftigung gefunden haben oder hier eine Ausbildung machen können.

Auch einige Unternehmen aus der Lackindustrie stellen Flüchtlinge ein. Die Einstellung von Flüchtlingen mit chemischen Hintergrund oder ihre Ausbildung kann ein Chance sein, dem Fachkräftemangel zu begegnen. Doch gerade in Bezug auf die rechtlichen Bestimmungen nicht immer einfach, wie mir bei der Recherche für einen Artikel zum Thema auffiel. Zu bürokratischen Hürden kommen praktische Fragen zu Sprachkenntnissen und der Anerkennung von Schulzeugnissen.

Haben Sie in Ihren Unternehmen Flüchtlinge eingestellt? Was waren die größten Herausforderungen und wie sind Sie diesen begegnet? Ich würde mich freuen, wenn Sie mir von ihren Erfahrungen erzählen würden.

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren