FARBE UND LACK // PREIS 2022

FARBE UND LACK // PREIS 2021

Ihre Stimme zählt!

Seit mehr als 30 Jahren verleiht FARBE UND LACK jährlich einen Preis für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Lackforschung an junge Nachwuchsforscher:innen. Welcher Beitrag ist aus Ihrer Sicht besonders innovativ und herausragend? Geben Sie jetzt bis zum 31. Juli 2022 Ihre Stimme ab und unterstützen Sie junge Nachwuchsautor:innen, den 34. FARBE UND LACK // PREIS zu gewinnen!

Elf Nachwuchsautor:innen haben sich in diesem Jahr für den FARBE UND LACK // PREIS 2022 qualifiziert.

Entdecken Sie jetzt die Beiträge unserer Kandidat:innen und stimmen Sie ab: Welcher Beitrag hat Sie am meisten beeindruckt oder zum Nachdenken angeregt? Die ausgewählten Beiträge stehen Ihnen kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Beiträge im Überblick

UV-Injekt-Tinten // Die Entwicklung strahlenhärtender Inkjet-Tinten, wie z. B. migrationsarme Tinten für die Verpackungsindustrie, stellt einen anspruchsvollen Prozess dar. Gleichzeitig steigt dadurch aber auch die Notwendigkeit von Qualitätssicherungs- und Charakterisierungsmethoden, die an den tatsächlichen Aushärtungsprozess angepasst sind. Die UV-gestützte Rheologie weist dafür ein großes Potenzial auf.
09_2021

"Es werde Licht" - Tobias Sommer

PDF // 6.9 MB

Herunterladen

Korrosionsschutz // Korrosionsprüfungen sind zeitraubend und aufwendig. Für viele Lacksysteme, vor allem Wasserlacke, können Schnelltests eine sinnvolle Ergänzung sein, da sie bei erheblich kürzeren Prüfzeiten bereits klare Tendenzen aufzeigen.
09_2021

"Rasche Erkenntnisse ohne Blick in die Kristallkugel" - Benjamin Traxel

PDF // 3.6 MB

Herunterladen

Lackadditive // Durch das wachsende Umweltbewusstsein steigt die Nachfrage nach umweltfreundlichen, wässrigen Lacksystemen und dadurch auch die Nachfrage nach Lackadditiven auf Basis erneuerbarer Rohstoffe. Daher gewinnen bio-basierte Additive auch im Wachsadditiv-Sektor zunehmend an Bedeutung.
10_2021

"Wachse - wahre Multitalente" - Tina Leyh

PDF // 4.9 MB

Herunterladen

Oberflächenadditive // Besondere Ankergruppen erweitern die Funktionalisierungsmöglichkeiten von organomodifizierten Polysiloxanen. Durch chemische Bindung oder intermolekulare Wechselwirkung dieser neuartigen Gruppen werden Permanenz und Verträglichkeit im Lacksystem gewährleistet.
11_2021

"Den Anker setzen" - Julia Mörk

PDF // 4.3 MB

Herunterladen

Bindemittel // Beschichtungssysteme mit hohem pH-Wert können Bindemittel destabilisieren und die Nassabriebbeständigkeit von Organosilikatfarben je nach Lagerzeit und -temperatur beeinflussen.
11_2021

"Auf Abrieb und Eignung geprüft" - Simon Aben

PDF // 1.9 MB

Herunterladen

Dosenbeschichtungen // Beschichtungen von Konservendosen und Kosmetikverpackungen müssen nicht nur beständig gegen aggressive Chemikalien und Wärmebehandlungen sein, sondern auch flexibel und darüber hinaus strenge Vorschriften erfüllen. Neue Härter für PU-Pulver- und Flüssigbeschichtungen bieten eine leistungsstarke und vorschriftskonforme Lösung.
12_2021

"Sicher aus der Dose" - Dennis Menne

PDF // 5.8 MB

Herunterladen

Reinigung // Das Impulsspülverfahren stellt hygienisch einwandfreie Produktionsanlagen auch bei konservierungsmittelfreier Produktion wasserbasierter Beschichtungsstoffe sicher. Als prozessintegrierte stationäre Ausführung arbeiten sie automatisiert und ressourcensparend.
12_2021

"Neue Impulse für die Anlagenreinigung" - Sebastian Immel

PDF // 5.8 MB

Herunterladen

Temporärer Korrosionsschutz // Eine gute Vorbehandlung ist ein oft unterschätzter Grundbaustein für den späteren Korrosionsschutzaufbau. Auch gerade aufgrund des stetig wachsenden Anteils an wässrigen Lacksystemen, muss hier genauer hingeschaut werden. Was gibt es für Methoden auf dem Markt, um Teile optimal für eine Lackierung vorzubereiten? Was kann ich machen, wenn Bauteile nicht direkt lackiert werden können und temporär geschützt werden müssen?
01_2022

"Von Beginn an geschützt" - Benjamin Traxel

PDF // 7.5 MB

Herunterladen

Pulverlacke // Glanzreduzierte Pulverlacke sind im Aufwind. Ein neuartiges Additiv bietet dem Pulverlackhersteller, aber auch dem Anwender die Möglichkeit einer universellen und einfachen Mattierung unterschiedlicher Pulverlacke.
03_2022

"Einfach matt machen" - Judith Ewald

PDF // 1.1 MB

Herunterladen

Effekte-Pigmente // Die optische Performance eines Automobillacks steht und fällt mit dem Eigenschaftsprofil der verwendeten Farb- und Effektpigmente. Um dieses zu bewerten und gezielt einzustellen, bedarf es moderner, höchstauflösender Mikro- und Nanostrukturdiagnostik.
05_2022

"Den Pigmenten auf der Spur" - Katrin Thieme

PDF // 5.8 MB

Herunterladen

Biobasierte Beschichtungen // Pflanzliche Proteine bieten eine biobasierte Alternative zu synthetischen Bindemitteln – durch Anpassung ihrer Herstellung und geeignete Formulierung lassen sich Adhäsion und Barriereeigenschaften der proteinbasierten Beschichtung optimieren.
05_2022

"Bindemittel mit Mehrwert" - Magdalena Spicher

PDF // 3.3 MB

Herunterladen

Füllstoffe // Füllstoffe beeinflussen die Umweltauswirkung der fertigen Produkte. Neue Bariumsulfate bieten für Lacke eine technisch Gleichwertige uns nachhaltigere Alternative.

"Der Natur auf die Sprünge helfen" - Lukas Götz

PDF // 565.5 KB

Herunterladen

Über die kandidati:innen

1_FL_09_2021_Sommer_Tobias

Tobias Sommer

Studierte Chemie mit dem Schwerpunkt Nanotechnologie und Synthese von Hybridmaterialien an der Technischen Universität Chemnitz. Seit 2016 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Europäischen Zentrum für Dispersionstechnologien (EZD) in Selb.

2_FL_09_2021_Benjamin

Benjamin Traxel

War nach der Ausbildung zum Lacklaboranten ab 2010 in der Forschung und Entwicklung von Lacksystemen tätig. Seit 2017 ist er Technical Sales Manager bei der Straetmans High TAC GmbH und für den Bereich Korrosionsschutzadditive für Farben und Lacke zuständig.

3_FL_10_2021_ Leyh_Tina

Tina Leyh

Studierte Chemieingenieurwesen Farbe/Lack an der Hochschule Esslingen. In der Zeit vor und während ihres Studiums arbeitete sie für verschiedene Firmen in der Lackindustrie. Seit 2019 ist sie bei Münzing Chemie beschäftigt und arbeitet heute als Projektmanagerin R&D im Geschäftsbereich Wachs.

4_FL_11_2021_Mrk_Julia_

Julia Mörk

Absolvierte ein Bachelorstudium in Chemie an der Universität Stuttgart und spezialisierte sich im Zuge ihres Masterstudiums der angewandten Oberflächen- und Materialwissenschaften an der Hochschule Esslingen auf das Spezialgebiet der Lacktechnologie. Bei Münzing Chemie ist sie seit 2017 tätig und befasst sich aktuell als Laborleiterin mit Neuentwicklungen im Bereich der BU Paper & Coatings Additives rund um die Oberflächenmodifizierung.

5_FL_11_2021_Aben_Simon_

Simon Aben

Ist als Spezialist für Farben und Beschichtungen in Clariants Kompetenzzentrum Farben und Beschichtungen im Global Application Development tätig. Seine Arbeit hat er im Mai 2014 als Wissenschaftler im Kompetenzzentrum Grenzflächen- und Formulierungstechnologie begonnen, wo er hauptsächlich mit der Reformulierung und Rheologie von Pigmentpasten befasst war. Davor hat er in Kooperation mit BASF seinen Doktortitel an der Universität von Fribourg in der Schweiz erworben. Er ist im Clariant Innovation Center im Industriepark Höchst/Frankfurt, Deutschland, tätig.

6_FL_12_2021_Menne_Dennis

Dennis Menne

Ist Chemieingenieur und arbeitet als technischer Manager für Pulverlacke bei der Evonik Operations. In seiner Position ist er verantwortlich für bestehende Pulverlack-Vernetzer und die Einführung neuer Vernetzer im Markt.

7_FL_12_2021_Immel_Sebastian

Sebastian Immel

Studierte Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und beschäftigt sich seit 2013 mit der Weiterentwicklung und Anwendung der mechanischen Comprex-Reinigung von Hammann. Als Prokurist ist er bei Hammann Engineering für die Entwicklung, Konzeption und Fertigung mobiler und stationärer „Comprex“-Units verantwortlich.

9_FL_03_2022_Ewald_Judith

Judith Ewald

Erwarb im Rahmen eines dualen Studiums den Ausbildungstitel Chemielaborantin und den Master of Chemical Engineering mit dem Schwerpunkt Lacktechnologie an der Hochschule Niederrhein. Seit 2016 ist sie für Byk-Chemie tätig, zunächst im Anwendungsfeld Pulverlacke und flüssige Industrielacke. Nach einer zweijährigen Entsendung zur Byk-Chemie USA übernahm sie im Jahr 2019 die Leitung des Pulverlacklabors in Deutschland. In ihren Verantwortungsbereich fallen Kundenbearbeitungen, Qualitätssicherung und Neuentwicklungen.

10_FL_05_2022_Thieme_Kathrin

Katrin Thieme

Studierte Materialwissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und promovierte dort im Fachbereich Glaschemie. Seit 2018 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle (Saale)

11_FL_05_2022_Spicher_Magdalena

Magdalena Spicher

Studierte Biotechnologie an der Fachhochschule Weihenstephan-Triesdorf und Pharmazeutische Bioverfahrenstechnik an der Technischen Universität München. Von 2017 bis 2021 arbeitete sie als Doktorandin am Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV mit den Schwerpunkten Verfahrenstechnik und Nanotechnologie. Seit 2021 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich des Technologietransfer tätig.

12_FL_06_2022_Gtz_Lukas

Lukas Götz

Jahrgang 1988, hat Chemieingenieurswesen an der Hochschule Esslingen studiert. Seit dem Jahr 2021 arbeitet er für die Deutsche Baryt-Industrie, ein Unternehmen der Sachtleben Minerals in Anwendungstechnik und Produktentwicklung von Schwerspatprodukten.

Stimmen Sie jetzt bis zum 31. Juli ab und unterstützen Sie Ihre:n Favorit:in!

Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK