Created with Sketch.

26. - 28. Jan 2022 // WEBSEMINAR

Lacktechnologie 2022 // Modul 3 // Lackeigenschaften und Filmbildung

Sich neu in die Lacktechnologie einzuarbeiten muss nicht schwer sein. Die Basiswissen-Intensivkurse vermitteln Ihnen oder Ihren Mittarbeitern kompakt und effizient alle Grundlagen, die für den beruflichen Erfolg wichtig sind. In fünf Modulen erfahren Sie alles über die Beschichtung – über Rohstoffe, Formulierung, Applikation, Filmbildung oder Charakterisierung. Steigen Sie jetzt in Modul 3 ein!

FL_lacktechnologie_modul_3_2021

Ihre Vorteile im Überblick:

Renommiertes Expertenwissen

Erwerben Sie Fachwissen von Referenten der Farben- und Lackindustrie.

Angenehme Lernatmosphäre

Die Seminare finden in Kleingruppen statt und bieten Raum für individuelle Anliegen.

Kompakt und intensiv

Wir vermitteln Ihnen alle wichtigen Informationen kompakt, intensiv und verständlich.

Grundlagen der Lacktechnologie

In fünf Modulen lernen Sie alles über die Wertschöpfungskette einer Beschichtung.

Inhalt

Ist der Lack aufgetragen, muss er trocknen und aushärten. Erst dann entfalten sich die finalen Eigenschaften, für die man ihn entwickelt hat. Die Filmbildung ist ein komplizierter Vorgang, der genau verstanden werden will – genau das bietet dieses Modul. Lernen Sie, welch ein Potenzial aus einem Lack herausgeholt werden kann. Dabei kommen auch die Leistungsmerkmale wie Substratbenetzung und Viskosität zur Sprache. Wie man für eine optimale Haftung sorgt und welche Störungen auftreten können werden erklärt. Verstehen Sie, wie man über die Filmbildungsmechanismen Lackeigenschaften steuern kann.

 

In diesem Seminar lernen Sie:
–– Wie misst man die Viskosität?
–– Was ist bei der Farbqualitätssicherung und -rezeptberechnung zu beachten?
–– Was sind die typischen Benetzungsvarianten?
–– Was sind Voraussetzungen für eine optimale Haftfestigkeit?
–– Welche Einflussgrößen spielen während der Filmbildung eine Rolle?
–– Welche Oberflächenstörungen können bei der Filmbildung auftreten und wie vermeidet man sie?
–– Wie lassen sich Pulverlacke klassifizieren?
–– Welche Kennwerte sind für Qualitätssicherung wichtig und wie werden sie bestimmt?
–– Welche Störungen können während der Strahlenhärtung auftreten und wie können sie vermieden werden?
–– Was passiert bei der Filmbildung wässriger Kunststoffdispersionen?
–– Welche Schritte und Abfolgen kennzeichnen die Lackherstellung?
–– Wie kann man mit elektrochemischen Methoden (z.B. elektrochemische Impedanzspektroskopie) Filmeigenschaften charakterisieren?

 

Intensive Praxis-Foren, in denen das theoretisch erworbene Wissen anhand von praktischen Beispielen vertieft wird, runden das Modul ab.

Ablauf

26. Januar 2022 // 09.30 - 17.15 Uhr

 
09.30 - 10.00 Uhr
Einführung in das Thema
Dr. Jörg Vogelsang
10.00 - 11.30 Uhr
Rheologie - Einführung, Messungen in Rotationen
Dr. Klaus Oldörp
11.30 - 11.45 Uhr
Kaffeepause  
11.45 - 13.00 Uhr
Rheologie - Rheologische Messgeräte, Kalibrierung
Dr. Klaus Oldörp
13.00 - 14.00 Uhr
Mittagspause  
14.00 - 15.00 Uhr
Rheologie -Viskoelastizität, Messungen in Oszillation
Dr. Klaus Oldörp
15.00 - 15.45 Uhr
Oberflächen, Grenzfläschen, Adhäsion Teil 1
Dr. Jörg Vogelsang
15.45 - 16.15 Uhr
Kaffeepause  
16.15- 17.15 Uhr
Oberflächen, Grenzfläschen, Adhäsion Teil 2
Dr. Jörg Vogelsang

 

27. Januar 2022 // 08.30 - 17.00 Uhr

 
08.30 - 10.00 Uhr
Oberflächen, Grenzfläschen, Adhäsion Teil 3 (inkl. Übungen)
Dr. Jörg Vogelsang
10.00 - 10.15 Uhr
Kaffeepause  
10.15 - 13.15 Uhr Pulverlack & Strahlenhärtung (Filmbildung)
Dr. Jörg Vogelsang
11.15 - 12.20 Uhr Grundlagen zum Thema Farbe und einer zielgerichteten Pigmentierungspraxis
Dr. Manfred Oppermann
13.15 - 14.15 Uhr Mittagspause  
14.15 - 15.45 Uhr
Filmbildung aus Dispersionen
Dr. Ulrich Christ
15.45 - 16.00 Uhr
Kaffeepause  
16.00 - 17.00 Uhr
Filmbildung aus Dispersionen Dr. Ulrich Christ
 

28. Januar 2022 // 08.30- 13.00 Uhr

 
08.30 - 10. Uhr Physikalisch-chemische Einflüsse auf Beschichtungseigenschaften, Lackfehler
Dr. Jörg Vogelsang
10.30 - 11.00 Uhr Kaffeepause  
11.00 - 13.00 Uhr Lackanalytik
Dr. Jörg Vogelsang


 

Referenten

Dr. Ulrich Christ

Dr. Ulrich Christ

Leiter Lackchemische Anwendungstechnik

Dr. Ulrich Christ studierte Chemie an der Universität Stuttgart mit Schwerpunkt Polymerchemie und promovierte am Forschungsinstitut für Pigmente und Lacke e.V. (FPL). Danach war er über 20 Jahre in der Industrie tätig – zunächst in der Entwicklung und Anwendungstechnik von Pigmenten und Kieselsäuren und dann in der Entwicklung von Bauten- und Industrielacken. 2008 kehrte er an das FPL zurück, wo er seit der Integration in das Fraunhofer IPA die lackchemische Anwendungstechnik mit den Schwerpunkten Korrosionsschutz, Langzeitbeständigkeit und Kurzzeittests von Beschichtungen leitet.
oldoerp_klaus

Dr. Klaus Oldörp

Thermo Fisher Scientific

Dr. Jörg Vogelsang

Head "Analytic & Testing" Sika Technologyika Technology

Bis Okt. 91 Chemiestudium mit Promotion bei Prof. Dr. M. Hauser, Institut für Physikalische Chemie der Universität Stuttgart, ab 1992 Laborleiter „Grundlagen Korrosion“ im Bereich Forschung & Entwicklung bei Sika Chemie GmbH Stuttgart, Projektleitung für Forschungsarbeiten über Kurzbewitterung, Prüfzeitverkürzung, Testen von Beschichtungen, Inhibitoren und Betonzusatzmittel mit elektrochemischen Techniken. 1997  Bereichsleiter „Grundlagen und Analytik“, zusätzlich zuständig für das analytische Labor zur Schadensfall-, Wettbewerbs- und Störfallanalyse.2002 Wechsel in die Zentrale Forschung der Sika AG, Zürich, zuständig für „Surface Science“, Planung und Einrichtung eines Oberflächenlabors, 2008 Head „Corporate Analytic Service“, seit 2012 Head “Analytic & Testing”, 2019-2020 Vice President “European Federation of Corrosion – EFC”, Ehrenämter und Mitgliedschaften: Stellv. Vorsitzender der Gesellschaft für Korrosionsschutz GfKORR, Vizepräsident der europäischen Föderation Korrosion (EFC), Convenor und Obmann mehrerer Normungsausschüsse bei DIN und ISO, Mitglied des Forschungskuratoriums des DECHEMA Forschungsinstituts, Fachgruppenmitglied „Bauchemie“ und „Lackchemie “ der GdCh e.V.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Chemiker und Ingenieure, die neu in der Lackbranche sind und einen schnellen sowie effizienten Einstieg in die Lacktechnologie suchen. Es richtet sich weiterhin an Anwendungstechniker, Chemie- und Lacklaboranten, die bereits erfolgreich im Labor arbeiten, aber neue Impulse für die tägliche Arbeit suchen.

Erfahrungen

Die Referenten zeigten sehr gutes Fachwissen und sind auf Rückfragen immer eingegangen.

Teilnehmer X, Firmy Y

Die offene Diskussionsatmosphäre hat mir sehr gut gefallen.

Teilnehmer X, Firmy Y

Leistungen

1.935 €
 Modul 3
Teilnahmegebühr
1.742 €
 Modul 3
Teilnahmegebühr für Abonnenten der FARBE UND LACK
1.355 €  Modul 3  
Teilnahmegebür für Komplettkursteilnehmer (30% Ersparnis)

Die angegebenen Teilnahmegebühren sind Nettopreise.

Die Teilnahmegebühren enthalten:

  • 20 % Rabatt für ein Jahresabonnement der Wissensdatenbank FARBE UND LACK // 360°
  • Digitale Seminarunterlagen
  • Mittagessen
  • Teilnahmezertifikat

Weitere Module

FL_Lacktechnologie:_modul_2_2020

Lacktechnologie // Modul 2 // 06.12. - 10.12.2021

Der Lack - Rohstoffe, Rezeptierung, Herstellung

Mehr Information
FL_lacktechnologie_modul_4_2021

Lacktechnologie // Modul 4 // 14.02. - 17.02.2022

Lackieren - aber richtig!

Mehr Informationen
FL Lacktechnologie Modul 5 2020

Lacktechnologie Modul 5 // 23.03. - 25.03.2022

Die Beschichtung - prüfen, messen, bewerten

Mehr Informationen
FL_lacktechnologie_modul_1_2020

LACKTECHNOLOGIE // MODUL 1 // 08.11. - 11.11.2022

Das Bindemittel - Rückgrat eines Lacksystems

Mehr Informationen

Anmeldung

Melden Sie sich jetzt zusammen mit weiteren Kolleg:innen an und sparen Sie bis zu 33% auf den Anmeldepreis: Zur Gruppenanmeldung

Anmeldung

Lacktechnologie // Modul 3 // Lackeigenschaften und Filmbildung

26. - 28. Janurar 2022

WEBSEMINAR

Ihre Daten:


Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld

Ihr Zahlungswunsch:

Bei Zahlung mit Kreditkarte erhalten Sie von unserem Zahlungsanbieter concardis einen Link zur Bezahlung der Teilnahmegebühr.

Teilnahmegebühr:

Sonstiges:

Nach dem Absenden der Buchung erhalten Sie von uns eine Buchungsbestätigung per Email. Hier haben wir für Sie noch einmal alle wichtigen Informationen für Sie zusamengefasst.

Ihre Ansprechpartnerin:

Kristin-Ann Heuer

Kristin-Ann Heuer

Senior Event Managerin, Vincentz Network

kristin.heuer@vincentz.net

Tel. +49 511 9910-272

Unsere Buchempfehlungen:

FL Bibliothek Filmbildung

Filmbildung

Von Applikationsarten und physikalischen Aspekten der Trocknung über polymer- und physikochemisch orientiertes Basiswissen bis hin zu grundlegenden Filmbildeprinzipien: In der zweiten, überarbeiteten Auflage greift Peter Mischke nun gemeinsam mit Bernd Strehmel alle facettenreichen Aspekte der Filmbildung auf. Das leicht verständliche Werk richtet sich gezielt an Studierende, Ein- und Umsteiger sowie Fachleute der Beschichtungsstoffindustrie und überzeugt neben wertvollen Vertiefungen vor allem mit aktuellen Themen!

FL Bibliothek Lackeigenschaften messen und steuern

Lackeigenschaften messen und steuern

Um die speziellen Funktionen und Eigenschaften moderner Beschichtungen zu optimieren, ist ein Verständnis ihrer physikalisch-chemischen Zusammenhänge unerlässlich. Genau dieses Verständnis schaffen die Autoren dieses Standardwerkes nun bereits in der zweiten Auflage: Sie vermitteln wichtiges Basiswissen in den Bereichen Rheologie, Grenzflächen und Kolloide und schlagen konsequent den Bogen von der Theorie hin zur anwendungstechnischen Praxis. Ein unverzichtbares Lehrbuch für Lackingenieure, Chemiker und Techniker!

Diese Veranstaltungen könnten sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK