Created with Sketch.

14. - 15. Jun 2021 // WebSeminar

Coloristik WebSeminar // Modul 1 // Einführung in die Coloristik

Farben sind viel mehr als einfach nur Rot, Gelb oder Blau. Vor allem in der Lackbranche sollten Sie schon etwas genauer Bescheid wissen. Dieses Modul legt dafür die Grundlagen. So lernen Sie, wie Farben entstehen und wie das menschliche Farbempfinden zustande kommt. Sie erfahren was Normfarbwerte sind, wie Sie Metamerie vermeiden können und was sich überhaupt hinter diesen Begriffen verbirgt. Auch die Messung von Farben und die dabei möglichen Probleme werden behandelt.

FL_coloristik_2021

Ihre Vorteile im Überblick:

Entscheiden Sie, wo die Veranstaltung stattfindet

Die digitale Veranstaltung ermöglicht es Ihnen von jedem beliebigen Ort zuzuschauen

Renommiertes Expertenwissen

Erwerben Sie Fachwissen von Referenten der Farben- und Lackindustrie.

Kompakt und intensiv

Wir vermitteln Ihnen alle wichtigen Informationen kompakt, intensiv und verständlich.

In 2 Modulen zum Farbexperten

Umfassendes praxisorientiertes Wissen des heutigen Coloristen entwickelt von der Forschungsgesellschaft für Pigmente und Lacke e.V.

Inhalt

Farben sind viel mehr als einfach nur Rot, Gelb oder Blau. Vor allem in der Lackbranche sollten Sie schon etwas genauer Bescheid wissen. Dieses Modul legt dafür die Grundlagen. So lernen Sie, wie Farben entstehen und wie das menschliche Farbempfinden zustande kommt. Sie erfahren was Normfarbwerte sind, wie Sie Metamerie vermeiden können und was sich überhaupt hinter diesen Begriffen verbirgt. Auch die Messung von Farben und die dabei möglichen Probleme werden behandelt.


In diesem Seminar lernen Sie:

  • Wie entstehen Farben? Wie kommt die Farbempfindung zustande?
  • Was ist Licht: Zerlegung von Licht, Additive, subtraktive Farbmischung?
  • Was sind Normfarbwerte und Normspektralwertfunktionen?
  • Was ist Metamerie und wie kann man sie vermeiden?
  • Was ist der CIE-Farbenraum?
  • Wie funktioniert die Farbabstandsberechnung?
  • Wie misst man Unifarbtöne?
  • Welche Messgeometrie setzt man bei welchen Problemstellungen ein?
  • Welchen Einfluss hat die Oberfläche auf die Ergebnisse von Reflexionsmessungen?
  • Was ist Reflexion, Brechung, Beugung, Interferenz, Streuung, Absorption?
  • Was ist die Kubelka-Munk-Theorie?

 

Seminarleiter:

Oliver Korten, ORONTEC

 

Ablauf

14. Juni 2021 | 09.00 - 17.00 Uhr

 
09.00 - 09.30 Uhr
Einführung
Oliver Korten
09.30 - 11.00 Uhr
Grundlagen der Farbmetrik I: Licht und Farbe
- Physiologie des Sehvorgangs
- Farbmischungen (additiv, subtraktiv)
- Wechselwirkung Licht und Materie
- Normlichtarten
Dr. Stephan Gauss
11.00 - 11.15 Uhr
Erfrischungspause  
11.15 - 12.30 Uhr
Grundlagen der Farbmetrik II: Visuelle Farbbewertung
-
Fundamentalexperiment zur Bestimmung der Spektralwertfunktionen
- visuelle Farbabmusterung

Dr. Stephan Gauss
12.30 - 13.30 Uhr
Mittagspause  
13.30 - 15.00 Uhr
Grundlagen der Farbmetrik III: CIELAB-System
- CIELAB Farbenraum
- Spielarten der Metamerie

Dr. Stephan Gauss

15.00 - 15.15 Uhr
Erfrischungspause  
15.15 - 16.15 Uhr
Grundlagen der Farbmetrik IV: Farbmessung
-
Messgeometrien
- Prüffehler und deren Vermeidung

Dr. Stephan Gauss
16.15 - 17.00 Uhr
Psychophysikalische Methoden I
-
Rangordnungsexperiment in Theorie und Praxis
- Test von Farbdifferenzmetriken

Oliver Korten

 

15. Juni 2021 | 08.30 - 17.00 Uhr

 
08.30 - 10.00 Uhr
Pigmentoptik I: Physikalische Elementarprozesse
-
Absorption und Streuung
- Reflexion und Interferenz
- Beugung und Brechung
- Fluoreszenz

Dr. Uwe Hempelmann
10.00 - 10.15 Uhr
Erfrischungspause  
10.15 - 11.45 Uhr Pigmentoptik II: Theorie der Einfachstreuprozesse
- Optische Materialparameter
- Theoretisches Einfachstreumodell (Mie-Theorie)
- Theoretische Vorhersage von Farbeigenschaften

Dr. Uwe Hempelmann
11.45 - 13.00 Uhr Mittagspause  
13.00 - 14.30 Uhr
Pigmentoptik III: Theorie der Vielfachstreuprozesse
-
Kubelka-Munk Theorie
- Einfluss der Grenzflächendiskontinuität (Saunderson-
  Korrektur)
- Theoretische Vorhersage von Farbeigenschaften
- Grenzen des Kubelka-Munk Modells
- Notwendige Modellerweiterungen für Effektfarbtöne

Dr. Uwe Hempelmann
 14.30 - 14.45 Uhr
Erfrischungspause  
14.45 - 16.00 Uhr
Pigmentoptik IV: Physikalische Testmethoden
- Transparenz
- Deckvermögen
- Farbstärke (gew. K/S- Summe, Helligkeitsangleich,    
  Farbtiefe)
- Fluoreszenz
 Dr. Uwe Hempelmann
16.00 - 17.00 Uhr Workshop
Oliver Korten

Referenten

Oliver Korten

Oliver Korten

Software-Entwickler, Color und Data Scientist in der Entwicklung, Orontec

Nach Abschluss des Mathematik-Studiums (Diplom II mit Nebenfach Physik) habe ich als Software-Entwickler zunächst im Bereich CNC-Maschinen-Steuerung in der Industrie gearbeitet. Nach einem Jahr wechselte ich zu Herberts, einem großen Automobil-Lackhersteller, in die Abteilung Zentrale Farbmetrik, um einerseits die interne Software-Entwicklung zu verstärken, andererseits auch den damaligen Abteilungsleiter, Wilhelm Kettler, bei der Entwicklung neuer Algorithmen im Bereich Farbmetrik zu unterstützen. Nach dem Ausscheiden meines Vorgesetzten, die Firma war in DuPont Performance Coatings (inzwischen Axalta) aufgegangen, habe ich neben der Abteilung auch nach und nach die Mitarbeiterrolle in zwei Normungsgremien zu farbmetrischen Fragestellungen beim DIN übernommen. Die Seminarleitung für die Koloristen-Ausbildung beim Vincentz Verlag wurde mir nach dem Tod von Wilhelm Kettler 2018 zusammen mit den entsprechenden Referaten übertragen. Seit Februar 2019 arbeite ich für ORONTEC, „dem führenden Anbieter ganzheitlicher Systemlösungen für die Lack- und Farbenindustrie“ und „die Architekten der Smart Paint Factory“, als Software-Entwickler, Color und Data Scientist in der Entwicklung. Außerdem bin ich Mitglied der deutschen farbwissenschaftlichen Gesellschaft (dfwG) sowie der deutschen Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung (DFO) und seit mehr als einem Jahrzehnt Mentor für Praktische Informatik an der FernUniverisät in Hagen.
Dr. Stephan Gauss

Dr. Stephan Gauss

Referatsleiter, Clariant

Dr. Stephan Gauss, geboren 1956, studierte Physik an der Universität Tübingen und promovierte am Institut für technische Physik des Kernforschungszentrums Karlsruhe (KIT). Anschließend arbeitete er als Delegierter von Euratom in verantwortlicher Funktion an einem internationalen Forschungsprojekt zu supraleitende Großmagneten in den USA. Danach war er in mehreren Funktionen an verschiedenen Forschungsprojekten in der Zentralforschung der Hoechst AG in Frankfurt aktiv. Seit 1998 ist er bei der Clariant AG BU Pigments, Colorants Solutions Leiter der Globalen Qualitätssicherung von Farbpigmenten, -pasten und Farbstoffen. Außerdem ist er verantwortlich für das Thema Farbmetrik und Farbbewertung. Er arbeitet in mehreren ISO- und DIN-Arbeitsgruppen zur Farbmetrik und Pigmentprüfung mit. Mehrere Jahre leitete er den Normenausschuss Farbe (FNF) im DIN. Außerdem ist er in der Deutschen farbwissenschaftlichen Gesellschaft sowie in der Farbmetrik-Schulung aktiv.

Dr. Uwe Hempelmann

Dr. Uwe Hempelmann

Business Unit Inorganic Pigments HSEQ Officer Quality Management, REACH / Regulatory Affairs

Dr. Uwe Hempelmann studierte Chemie in Bielefeld und promovierte dort 1987. Seit 1989 arbeitete er zunächst bei der Bayer AG und später bei der LANXESS AG im Bereich Pigmente. Dort bekleidete er verschiedene Positionen (Forschung, technisches Marketing, regulatorische Fragen). Zur Zeit ist er für REACH, regulatorische Fragestellungen und das Qualitätsmanagement zuständig. Er ist Mitglied bzw. Vorsitzender verschiedener Normenausschüssen sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene. Als Referent hält er Vorträge im Rahmen der von der Forschungsgesellschaft für Pigmente und Lacke im Zusammenarbeit mit dem Vincentzverlag organisierten "Coloristik"-Seminare in Stuttgart.

Zielgruppe

Sie sollten teilnehmen, wenn

  • Sie als Einsteiger, Lackingenieur oder Lacklaborant in Ihrem Unternehmen erfolgreich auf dem Gebiet der Coloristik sein wollen
  • Sie die Lücke zwischen dem Studium der Lackingenieure und dem heutigen Berufsbild des Coloristen umfassend schließen möchten
  • Sie ein praxisorientiertes Fortbildungsangebot suchen

Erfahrungen

Der Moderator, Herr Korten, ist sehr offen auf Fragen eingegangen und konnte Verständnisfragen einfach und schnell beantworten.
Das Seminar war sehr gut organisiert und es herrschte eine angenehme Stimmung in der Gruppe.


IMPRESSIONEN

Jetzt in Stuttgart dabei sein!

Eindrücke vom Seminar Coloristik

Leistungen

1.670 €
 Modul 1
Teilnahmegebühr
1.503 €
 Modul 1
Teilnahmegebühr für Abonnenten der FARBE UND LACK & Mitglieder des FPL
2.504 €  Modul 1 & 2  
Teilnahmegebühr für Komplettkursteilnehmer

Die angegebenen Teilnahmegebühren sind Nettopreise.

Weitere Module

FL_Coloristik_2021_Modul_2

16.-18. Juni 2021

Coloristik WebSeminar Modul 2 // Tiefere Einblicke in die Farbmetrik

Mehr Informationen!

Jetzt anmelden!

Anmeldung

FARBE UND LACK // WEB-SEMINAR // Coloristik

Modul 1 // 14. - 15. Juni 2021 - Modul 2 // 16. - 18. Juni 2021

Ihre Daten:


Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld

Ihr Zahlungswunsch:

Ihre Keditkartendaten:


Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld / Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Validierungsnummer muss 3-4 Stellen lang sein.

Teilnahmegebühr:

Sonstiges:

Nach dem Absenden der Buchung erhalten Sie von uns eine Buchungsbestätigung per Email. Hier haben wir für Sie noch einmal alle wichtigen Informationen für Sie zusamengefasst.

Ihre Ansprechpartnerin:

Kristin-Ann Heuer

Kristin-Ann Heuer

Event Managerin, Vincentz Network

kristin.heuer@vincentz.net

Tel. +49 511 9910-272

Unsere Buchempfehlung:

FL Bibliothek Coloristik für Lackanwendungen

Coloristik für Lackanwendungen

Diese Veranstaltungen könnten sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK