Created with Sketch.

11. Jan 2021 // Produktion & Labor

Europäisches Refucoat-Projekt entwickelt neuartige Lebensmittelverpackungen

Das Refucoat-Projekt hat innovative, effiziente Produktionsprozesse für Lebensmittelverpackungen aus Biokunststoffen entwickelt. Eine der größten Innovationen des Projekts war die Formulierung von Beschichtungen auf Basis von Bakteriophagen.
Alle im Rahmen des Refucoat-Projekts entwickelten Verpackungssysteme können recycelt und/oder zu Kompost verarbeitet werden.
Bildquelle: Aimplas.

Von den Verpackungstechnologien, die die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängern, werden Kunststoffe am häufigsten verwendet, da sie sich aufgrund ihrer Vielseitigkeit, Leichtigkeit, einfachen Handhabung und Festigkeit besonders gut für Lebensmittelverpackungen eignen.  Die Kunststoffstrategie der Europäischen Union von 2018 hat jedoch festgelegt, dass alle Verpackungen bis 2030 recycelbar sein müssen. In der Zwischenzeit hat auch das gestiegene Umweltbewusstsein der Verbraucher dazu geführt, dass die Forschung für nachhaltigere Verpackungen vorangetrieben wurde.

In diesem Zusammenhang hat das europäische Refucoat-Projekt nachhaltige aktive Verpackungslösungen entwickelt, um die von der Europäischen Union für 2030 gestellte Herausforderung zu erfüllen, indem es an Verpackungslösungen forschte, die sich positiv auf die Reduzierung von Lebensmittelabfällen auswirken könnten. Konkret wurden innovative, effiziente Biokunststoff-Produktionsprozesse entwickelt, um Lebensmittel mit erneuerbaren Materialien zu verpacken, die zudem recycelbar sind und herkömmliche, auf fossilen Brennstoffen basierende Materialien ersetzen könnten. Zu diesen Biokunststoffen gehören Polyhydroxyalkanoate (PHA) und Polyglykolide (PGA), die zur Entwicklung von drei verschiedenen biobasierten aktiven Verpackungssystemen verwendet wurden, die speziell für die Verpackung von frischem Hühnerfleisch, Cerealien und Snacks entwickelt wurden.

Beschichtungen gegen Salmonellen

Darüber hinaus war eine der größten Innovationen des Projekts die Formulierung von Beschichtungen auf Bakteriophagen-Basis, die die Vermehrung von Salmonellen-Bakterien in Hähnchenbrustproben, die in Schutzatmosphäre verpackt wurden, erheblich reduzieren. Das Projekt ging erfolgreich eines der Probleme von Verpackungen mit Barriereeigenschaften an: Um Lebensmittel zu schützen, müssen die Verpackungen aus komplexen Mehrschichtstrukturen bestehen, die entweder schwierig oder teuer zu recyceln sind.Alle vom Refucoat-Projekt entwickelten Verpackungssysteme können jedoch recycelt und/oder in Kompost umgewandelt werden, was sie zu einer vielversprechenden nachhaltigen Alternative zu den derzeit auf dem Markt befindlichen Verpackungen macht.

Weitere Informationen auf der Refucoat-Website.

Bücher

Holzbeschichtung

In diesem Fachbuch werden klassische Lacke auf CN-Basis, strahlenhärtende Systeme und moderne Pulverlacke für die Beschichtung von Holz, MDF und Papierfolien beschrieben. Richtrezepturen und aktuelle Verfahrensabläufe für die Holz- und Holzwerkstoffbeschichtung werden detailliert dargestellt. Auch marktwirtschaftlichen Aspekten - gleichermaßen ökologisch und ökonomisch - tragen die Autoren Rechnung. Des Weiteren werden die Lackapplikation und Lackrückgewinnung sowie Trocknungs- und Härtungsverfahren, Qualitätsprüfung und -kontrolle erläutert. Ein umfassendes Basiswerk für die Praxis der Holzbeschichtung.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK