Created with Sketch.

19. Sep 2018 // Markt & Branche

Weltweit läuft es rund für Kunststofflacke

Der Einsatz von Kunststoffen nimmt zu. Kaum eine Branche kommt noch ohne den Werkstoff aus. Diese Entwicklungen werden sich auch positiv auf den Absatz mit Kunststofflacken auswirken. Wie sieht der Markt für Kunststofflacke derzeit aus?

Wie sieht der Markt für Kunststofflacke derzeit aus? Bildquelle: 3d_kot - stock.adobe.com

Der aktuelle Verbrauch an natürlichen Ressourcen übersteigt die Regenerationsfähigkeit der Erde; das globale Bevölkerungswachstum verstärkt den Druck. Ein schonender und effizienter Umgang mit natürlichen Ressourcen wird immer mehr zum Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft. Laut dem Verband der Kunststofferzeuger, Plastics Europe, könne Kunststoff hier wichtige Problemlösungen beisteuern: Als Werkstoff für die Gebäudedämmung, als Schutz beim Transport empfindlicher oder verderblicher Güter, als Leichtbaukomponente bei Fahr- und Flugzeugen aller Art. Denn so werden wertvolle Ressourcen bewahrt. In Solarzellen, Brennstoffzellen und Windrädern hilft Kunststoff, CO2-frei Energie bereitzustellen. Jene Industrien, die sich den neuen Nachhaltigkeitserfordernissen am besten anpassen, werden vom Trend zu mehr Ressourceneffizienz deutlich profitieren.

Weltweit wurden 335 Mio. Tonnen Kunststoff hergestellt

Die Kunststoffindustrie ist ein globales Milliardengeschäft und die weitere Entwicklung sieht ein Wachstum vor. Weltweit wurden 335 Mio. Tonnen an Kunststoffen produziert. Die Hälfte wurde in Asien produziert und 18 % entfallen auf die NAFTA-Region. Mit 60 Mio Tonnen entfallen 19 % auf die EU-Staaten – inklusive Norwegen und der Schweiz. Diese Zahlen von Plastics Europe beziehen sich auf das Jahr 2016. Die meisten Kunststoffe in der EU kommen in Verpackungen (39,9 %) zum Einsatz. Die Bauindustrie folgt an zweiter Stelle mit 19,7 %. Auf dem dritten Rang steht die Automobilindustrie (10 %). Dahinter folgen die Elektronikindustrie (6,2 %), Haushalts-, Sport- und Freizeitwaren (4,2 %), Landwirtschaft (3,3 %) und Sonstige (16,7 %). Waren diese Komponenten in der Vergangenheit stets als Kunststoffbauteile erkennbar, sind heute viele Oberflächen beschichtet – aus dekorativen und/oder auch aus funktionellen Gründen.

Über 55 % aller Kunststofflacke werden in Asien-Pazifik verbraucht

Der Markt für Kunststofflacke ist deutlich kleiner. Schätzungsweise liegt die Marktgröße bei über 5 Mrd. EUR. Das britische Marktforschungsunternehmen Information Research Limited (IRL) schätzt das Volumen auf etwa 1,26 Mio. Tonnen. Fast 700.000 Tonnen wurden im letzten Jahr in Asien-Pazifik nachgefragt. Diese Menge entspricht einem Anteil von über 55 % (Tabelle 1). Auch das Marktforschungsunternehmen Industry ARC sieht den Verbrauch in der Region am höchsten. Laut Industry ARC liege der Anteil in Asien jedoch nur bei 52 %.

IRL sieht Europa als zweitgrößten Markt. Dieser ist aber, gemessen an der verbrauchten Menge, nur halb so groß wie der größte Markt. Über 330.000 Tonnen wurden in Europa im letzten Jahr verbraucht. Immerhin liegt der Anteil Europas am Gesamtmarkt bei 26 %. Das Volumen des gesamten amerikanischen Kontinents belief sich auf 215.000 Tonnen (17 %). Der Mittlere Osten und Afrika spielen im Markt für Kunststofflacke noch eine sehr untergeordnete Rolle. Die 16.000 Tonnen machen einen Anteil von etwa 1,3 % aus.

Allgemeine Konsumgüter, Automobilsektor und Unterhaltungselektronik sind die Hauptabnehmerindustrien

IRL hat nur eine grobe Unterteilung vorgenommen und lediglich nach drei Industrien kategorisiert. Das größte Segment wird mit allgemeine Konsumgüter angegeben. In diese Kategorie fallen etwa Haushaltsgeräte, Spielzeuge oder Sportausrüstung. Das zweitgrößte Segment ist die Automobilindustrie und hier speziell die Kunststoffbauteile im Außen- und Innenbereich der Fahrzeuge. Das dritte Segment ist die Unterhaltungselektronik. Natürlich kommen Kunststofflacke in weitaus mehr Branchen zum Einsatz, wie etwa beim Flugzeugbau, bei Schienenfahrzeugen, Land- und Baumaschinen oder Motorrädern. Diese finden sich aber nicht in einem eigenen Segment wieder. Die deutliche Dominanz der Region Asien-Pazifik lässt sich so aber schnell erklären, wenn man die Aufteilung der Segmente bzw. der Endanwenderindustrien in Betracht zieht. Produkte bzw. deren Kunststoffoberflächen, die mit einer Beschichtung veredelt werden, werden hauptsächlich in Asien gefertigt und auch dort lackiert.

IRL schätzt das Volumen für das Segment allgemeine Konsumgüter auf etwa 525.000 Tonnen. Diese Menge entspricht knapp 42 % des Gesamtvolumens. Der größte Teil, 260.000 Tonnen, wurden 2017 in Asien verbraucht. In Europa kamen 150.000 Tonnen zum Einsatz, in Gesamtamerika waren es 110.000 Tonnen.

Kunststoffbauteile in Automobilen sind das größte Einzelsegment

Das zweitgrößte Anwendungsgebiet sind die Kunststoffbauteile in der Automobilproduktion. Automobile sind aber das größte Einzelsegment - in den Konsumgütern finden sich dann doch sehr unterschiedliche Produktgruppen wieder. Knapp 30 % oder 375.000 Tonnen wurden im letzten Jahr für die Beschichtungen von Kunststoffbauteilen im Innen- und Außenbereich. Über 50 % des Volumens sind ebenfalls in Asien-Pazifik zum Einsatz gekommen. Europa (89.000 Tonnen) und Amerika (87.000 Tonnen) halten sich mit knapp über 23 % fast die Waage.

Von Damir Gagro

Den gesamten Artikel lesen Sie in der Septemberausgabe der Farbe und Lack.

Bücher

Kunststoffbeschichtung

Das Buch von Guido Wilke und Jürgen Ortmeier stellt klassische und moderne organische Beschichtungstechnologien für Kunststoffe vor und widmet sich dem Zusammenwirken von Substrat und Beschichtung sowie den dabei auftretenden Wechselwirkungen, Eigenschaftsbildern und Funktionen. Ferner werden die wichtigsten spezifischen Basiseigenschaften der Kunststofferzeugnisse und Beschichtungsfehler behandelt. Dem Entwickler von Kunststofflacken, dem Mitarbeiter im technischen Service von Lack- und Rohstoffherstellern, und dem Lackierer von Kunststoffteilen vermittelt es das notwendige Wissen der Fakten und das Verständnis für die Zusammenhänge, welches zur erfolgreichen Beschichtung von Kunststoffen notwendig ist.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK