Created with Sketch.

10. Feb 2016 // Produktion & Labor

Farbmessung im Hosentaschenformat

Ein neuartiges Farbmesssystem arbeitet mit einer speziell entwickelten App Software. Dafür lässt es sich per Kabel mit einem Smartphone oder Tablet (iOS oder Android) verbinden.

COLORCATCH NANO Quelle: COLORIX SA

"Colorcatch Nano" von Colorix SA basiert auf einer innovativen Messtechnologie, um die Farbe von glatten, strukturierten oder mit Mustern versehenen Oberflächen zu messen und den entsprechenden Farbton in einem vorher gewählten Farbfächer zu finden.

Software entfernt Schatten und Staubpartikel

Bei mehrfarbigen Vorlagen werden bis zu fünf dominierende Farben über die speziell entwickelte Kamera (CCD 224 x 224) und 50.000 Pixel im Video erfasst und in der App mit Farbtabellen oder anderen vorgegebenen Daten (z. B. Sicherheitsdaten) abgeglichen und auf dem Bildschirm angezeigt. Unerwünschte Schatten und Staubpartikel werden von der Software automatisch entfernt. So lässt sich beispielsweise auch der Farbton eines Wandputzes bestimmen, der als Muster von einer Hausfassade entfernt wurde. Das endgültige Ergebnis wird mit Farbmustern und RGB, L*a*b*, und ∂ E Wertangaben auf dem Bildschirm gezeigt.

Messen von Farben, Lacken und Fertigbeton

Neu ist, dass "Colorcatch Nano" nicht nur in Bereichen der Prüf- und Messtechnik, sondern auch im Sicherheitsbereich zahlreiche Anwendungen findet, die bis dato nicht mobilen Spektralphotometern und Mikroskopen vorbehalten waren. Die Einsatzgebiete reichen vom traditionellen Messen von glatten und strukturierten Farben und Lacken, Textilien, Klebefolien, Fertigbeton bis zu direkter Datenübermittlung an Mischsysteme.

Bild2

Bild3

Produkte im identischen Farbton produzieren

Farben und genaue Farbreferenzen werden in der Industrie laufend benötigt. Hersteller müssen täglich dafür sorgen, dass ihre Produkte von einer zur anderen Produktserie im identischen Farbton produziert werden und das Erscheinungsbild des entsprechenden Artikels gewahrt wird. Bis dato geschieht die Qualitätskontrolle meistens mithilfe von speziellen Lichtkabinen, in denen die Produkte im genormten Tageslicht geprüft werden. Bei kleineren Produktionen geschieht die Kontrolle mit dem Auge und anhand der Teilenummer. Die Qualitätskontrolle durch das menschliche Auge gewährleistet jedoch keinesfalls ein zuverlässiges Erkennen geringer Farbabweichungen.

Farbcode und Bild des Musters erstellen

"Colorcatch Nano" kann kleine Farbflächen (ab 0.36 mm) messen und liefert messgenaue Ergebnisse. Weitere Eigenschaften sind das handliche Format, ein geringes Gewicht und die Mobilität. Anwender können sich mit jedem Messvorgang nicht nur einen Farbcode, sondern auch ein Bild des Musters erstellen lassen und dieses gleichzeitig abspeichern. Viele Hersteller verwenden Spektralphotometer zur Messung des L* a* b* Werts ihrer produzierten Teile. Im Vergleich zu solchen Einrichtungen ist "Colorcatch Nano" kostengünstiger in der Anschaffung.

Neue App für industrielle Qualitätskontrolle

Für die industrielle Qualitätskontrolle wurde eine neue Software als App für iOS Systeme unter der Bezeichnung "Quality Control" entwickelt. Mit einem "Colorcatch Nano" verbunden wird die App mit wenigen Eingaben zu einem industriellen und präzisen Qualitätskontrollsystem. Jeder Anwender kann eigene Farbskalen erstellen, mit frei bestimmbaren Toleranzwerten (NANO ΔE 0.3) versehen und selbstständig verwalten.

So funktioniert die App

Die App empfiehlt zuerst, eine Gruppe zu kreieren. Anschließend können in der Folge beliebig viele weitere Oberbegriffe innerhalb einer Gruppe abgespeichert werden. Sobald der Oberbegriff in die App eingegeben ist, verlangt das Programm nach einem Produktnamen oder einem Artikel als Unterbegriff.

Mit Kabel verbinden

Ist der Artikel genau definiert, wird der "Colorcatch Nano" mit dem Kabel an das Smartphone bzw. Tablett und damit mit der App verbunden. Jetzt kann mit dem "Colorcatch Nano" die eigentliche Farbmessung des Originals erfolgen. Dies geschieht durch fünf aufeinander folgende Farbmessungen an verschiedenen Stellen des Originals. Es lassen sich Quadrate von 0,10 mm bis 4 mm Kantenlänge messen. Man kann damit also auch die Farbe kleinster Details messen.

Beliebig wiederholbar

Ist der Vorgang der Farbmessung (fünf Messvorgänge) abgeschlossen, zeigt die App automatisch einen Durchschnittswert (z. B. Delta E = 0.2) an. Das Programm verlangt anschließend den für den Farbton gewünschten Delta E Wert festzulegen. Ein kleiner Curser gestattet dem Bediener die gewünschte Delta E Einstellung (max. zulässige Farbabweichung) genau einzustellen. Einmal definiert, verlangt das Programm die Speicherung in der App unter dem Oberbegriff. Dieser Vorgang kann mit weiteren Produkten immer wieder erfolgen und jeder Artikel kann mit seiner Farbe und seinem eigenen Delta E Wert gespeichert werden.

Korrekte Farbe wird geprüft

Sind einmal sämtliche Produkte farblich erfasst und in der App gespeichert, wird der "Colorcatch Nano" zur Kontrolle auf dem zu prüfenden Artikel positioniert, um die korrekte Farbe des Artikels zu prüfen. Liegt die Farbe innerhalb der vorbestimmten Toleranz, leuchtet ein grünes Kontrolllicht am Gerät auf. Liegt der Farbton außerhalb, leuchtet die Kontrolllampe rot auf. Mit dieser intelligenten Software kann jede Person in der Produktion im Bruchteil einer Sekunde und ohne weitere Umstände die Farbe eines einmal in der App erfassten Produkts sofort überprüfen. Die in der Datenbank enthaltenen Informationen können per E-Mail exportiert und importiert werden. Dadurch können Hersteller und Lieferant vor dem Versandt, wie auch der Kunde beim Empfang der Ware ihr Controlling durchführen.

Kompatibilität zu Farbmischmaschinen

"Colorcatch Nano" kann auch mit Farbmischsystemen verbunden werden. Derzeit ist diese Software mit folgenden Mischsystemen kompatibel:

  • Innovatint von Chromaflo
  • BCO Pro 2 von Ceac

In Kürze wird außerdem die Software für folgende Systeme angeboten:

  • Prisma Pro von Fast & Fluid
  • Largo von Largo Innova
  • Dromont

Im Vergleich zu Spektralphotometern bietet COLORCATCH NANO 4 erhebliche Vorteile für die Hersteller von Farbmischsystemen. Der Preis ist der erste Vorteil; er ist 6-mal tiefer als der für ein Spektralphotometer. Der zweite Vorteil ist die bessere Genauigkeit von COLORCATCH NANO gegenüber diesen.

Welche Bedeutung nimmt das Messen von Farben im täglichen Geschäftsbetrieb in Farb-Fachgeschäften ein?

Ein Maler kommt gewöhnlich mit einem kleinen Muster des Wandputzes den er vorher sorgfältig von einem Haus entfernt hat und möchte gerne den Farbton wissen. Häufig ist das Muster sehr klein und entspricht nicht dem erforderlichen Format für das Spektralphotometer. Ausserdem ist das Muster häufig schmutzig und verursacht deshalb visuell Schatten die das Spektralphotometer bei der Messung des Farbtons nicht vollständig absorbieren kann.

COLORCATCH NANO kann wesentlich kleinere Flächen (0.36 mm) als ein Spektralphotometer messen. Denken sie daran, mit jeder Messung werden mehr als 50'000 Pixel getrennt gemessen. Während dem Erfassen der Pixelpunkte werden automatisch nicht dominierende Farben, Schatten und Schmutzpartikel eliminiert. Dank dieser Technik ist das Ergebnis zwangsläufig genauer.

Der dritte grosse Vorteil von COLORCATCH NANO ist seine handliche Grösse, das geringe Gewicht und seine Mobilität.

Der vierte Vorteil ist dass man mit jedem Messvorgang nicht nur einen Farbcode sondern auch ein Bild des Musters erstellen und dieses gleichzeitig abspeichern kann.

Bücher

Coloristik für Lackanwendungen

Was ist Metamerie? Wie erhält man anhand der Farbvorlage die Rezeptur? Was genau sagt die Kubelka-Munk-Theorie aus? Das Buch zur erfolgreichen Seminarreihe „Coloristik“ liefert nun den aktuellen Wissensstand der Themengebiete Farbmetrik, Farbmessung und Farbanalyse erstmals in einem Werk. Oberstes Ziel ist neben der Praxisorientierung eine anschauliche und verständliche Darstellung der Lehrinhalte. Darüber hinaus werden aktuelle Themen wie z.B. die neuesten Entwicklungen bei den Effektpigmenten und deren Messung behandelt.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

05. Aug 2022 // Produktion & Labor

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK