Created with Sketch.

27. Feb 2018 // Lacktechnologien

Entwicklung einer hochtemperaturbeständigen Antihaftbeschichtung für Edelstahlwärmeaustauscher

In der vorliegenden Bachelorarbeit sollte eine hochtemperaturbeständige Antihaftbeschichtung für einen Edelstahlwärmeüberträger entwickelt werden, dessen Wärmeaufnahme über eine Natriumnitratschmelze erfolgt.

Ziel der Arbeit war die Entwicklung einer hochtemperaturbeständigen Antihaftbeschichtung für einen Edelstahlwärmeüberträger. Quelle: artbaggage / Pixabay.

Beim Abkühlen der Schmelze an der Edelstahloberfläche ist die Adhäsion so hoch, dass die Wärmeübertragung beim Kristallisationsprozess stark verlangsamt wird. Die Wärmeübertragung der Salzschmelze erfolgt bei Temperaturen von 290 °C bis 330 °C. Aufgrund der geringen Temperaturbeständigkeit der bekannten organischen Antihaftbeschichtungen (bis ca. 250 °C), sollte die zu entwickelnde Beschichtung somit anorganisch sein.

Glasbeschichtung mit Antihafteigenschaft

Hierzu wurde zunächst versucht, eine Beschichtung mit dem Schichtsilikat Vermiculit zu erzeugen, die es ermöglichen sollte, das haftende Natriumnitratsalz durch einen abblätternden Effekt zu entfernen. Die ersten Beschichtungsversuche führten jedoch zu keinem erfolgversprechenden Ergebnis. Weitere Experimente führten zu einer Glasbeschichtung, auf der die Adhäsion des Natriumnitratsalzes so niedrig war, dass sich das Salz mit einem scharfkantigen Abstreifer leicht entfernen ließ. Diese Antihafteigenschaft ist möglicherweise auf die wellige Oberflächenmorphologie der Beschichtung zurückzuführen.

Quelle: Sosthène, Patsoh, Hochschule Esslingen, nicht gesperrt.

Bildquelle: Pixabay

Bücher

Praxis der Sol-Gel-Technologie

Anhand von 61 Beispielen aus der Praxis erläutert der Autor Gerhard Jonschker die theorethischen Grundlagen der Sol-Gel- und Nanotechnologie. Dies macht das Buch zu dem Lehrbuch für praxisorientierte Anfänger schlechthin. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den zahlreichen Beispielen aus der Patentliteratur mit begleitenden Erläuterungen und Interpretationen des Autors. Dr. Hans-Joachim Streitberger hat das Buch bereits gelesen und schreibt folgendes: (...) "durch eine komplette Abdeckung des Themas in Chemie und Technik, durch eine lehrreiche Kombination aus Theorie und Praxis sowie eine bemerkenswerte Gegenüberstellung von Formulierungen und Anwendung von Beschichtungsstoffen."(...)

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK