Created with Sketch.

25. Jun 2015 //

Eine TiO2-Schockwelle aus China?

Unmittelbar besteht zwar keine Gefahr, denn die behördliche Genehmigung für die Fusion steht noch aus, aber man kann davon ausgehen, diese bis Jahresende zu erhalten. Und der Integrationsprozess wird ebenfalls einige Zeit in Anspruch nehmen. ­Sicher ist aber schon heute: Es wächst ein neues Schwergewicht heran. Im Hinblick auf die jährliche Produktionskapazität schiebt sich das chinesische Unternehmen mit mehr als 520.000 Tonnen von heute auf morgen auf den fünften Platz weltweit. Lediglich DuPont, mit schätzungsweise 1,2 Mio. Tonnen, Huntsman (900.000 Tonnen) und Cristal (800.000 Tonnen) und Kronos (550.000 Tonnen) bleiben somit vor Henan/Lomon. Doch wie lange wird es dauern, bis das Unternehmen weiter nach oben klettert? Die Produktionskapazität für TiO2 liegt weltweit schätzungsweise bei etwa 6,5 Mio. Tonnen, davon entfallen zirka 2,2 Mio. Tonnen auf China.

In der D/A/CH-Region schätzen Marktkenner das Volumen von TiO2 aus China auf etwa 8.000 Tonnen. Diese Menge könnte aber ziemlich schnell steigen. In der Türkei, Südeuropa und in den USA ist der Bedarf an TiO2 aus dem Reich der Mitte bereits stark. Das Titandioxid beim neuen Riesen wird hauptsächlich im Sulfatverfahren hergestellt. Eine Anlage, um im Chloridverfahren eine Kapazität von 130.000 Tonnen zu produzieren, ist bereits in Planung. Sollten es die Chinesen schaffen, eine vom Markt geforderte Chloridqualität anzubieten, reift ein ernst zu nehmender Wettbewerber heran. Die Wettbewerbssituation wird sich dann erheblich schwerer für die westlichen Unternehmen gestalten. Noch ist Henan/Lomon zwar nicht an diesem Punkt, meilenweit sind sie davon jedoch nicht mehr entfernt.

Bücher

Pigment- und Füllstoff-Tabellen

Die 6. Auflage dieses Standardwerkes informiert umfassend über lieferbare Pigmente und Füllstoffe und behandelt so überaus wichtige Themen der Lackbranche. Pigmente und Füllstoffe der RAL-Farbtönen weiß, gelb, orange, rot, violett, blau, grün, braun und schwarz werden in verschiedenen Produktgruppen aufgelistet; auf funktionelle Pigmente, Metallpigmente und Effektpigmente folgen Füllstoffe und Faserstoffe. Bei der Suche nach Markennamen hilft das ausführliche Stichwortregister; Tabellen mit Kurzzeichen und Erklärungen werden in Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch erläutert. Ein Hersteller- und Vertreterverzeichnis komplettiert dieses unentbehrliche Nachschlagewerk. The 6th edition of this standard reference work in tabular form provides comprehensive information about pigments and fillers available on the market. Pigments and fillers of the RAL-colour tones white, yellow, orange, red, purple, blue, green, brown, and black are listed in different product groups; functional pigments, metal pigments, and effect pigments are followed by fillers and fibre materials. A detailed index supports the user when searching for brand names. Tables with abbreviations and explanations are explained in German, English, French, and Italien. Finally, lists of manufacturers and representatives complete this weightly work.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK