Created with Sketch.

25. Jul 2018 // Markt & Branche

Bautenfarben: Verlangsamung am amerikanischen Markt setzt ein

Wässrige Systeme dominieren im Segment Bautenfarben. Ihr Anteil liegt bei deutlich über 80 %, gemessen am Volumen. In den USA haben sich die gestiegenen Aktivitäten im Wohnungsbau positiv auf den Absatz von Bautenfarben ausgewirkt. Die Wachstumsphase soll sich jedoch abschwächen.

Bautenfarben: Verlangsamung am amerikanische Markt setzt ein. Quelle: Frank Boston - stock.adobe.com

Von Ellen Kriz, The Freedonia Group

Prognosen zufolge wird die Nachfrage nach Bautenfarben in den USA jährlich um 2,3 % steigen und sich im Jahr 2022 auf 870 Mio. Gallonen (knapp 4 Mrd. Liter) belaufen. Nach den schnellen Zuwächsen in den Jahren 2012–2017 wird eine Abschwächung des Wachstums erwartet, da die Baubranche das Ende der Erholungsphase nach der Rezession erreicht.

Wachstum hielt 2017 an, aber Verlangsamung gegenüber 2016

Angetrieben wurde der Markt für Bautenfarben im Jahr 2017 das achte Jahr in Folge durch eine Steigerung der Ausgaben für den Wohnungsbau. Das große Segment der Verbesserung und Instandsetzung von Wohnraum konnte aufgrund zunehmender Verkäufe von Bestandswohnungen ein gesundes Wachstum verzeichnen. Typischerweise werden Wohnungen zweimal neu gestrichen, wenn sie den Eigentümer wechseln. Auch die schnelle Erholung beim Wohnungsneubau stützte 2017 weiterhin die Nachfrage nach Bautenfarben.

Allerdings verlangsamte sich das Wachstum des US-Marktes für Bautenfarben gegenüber dem Vorjahr aufgrund einer beschränkten Zunahme im gewerblichen Segment. Eine Reihe größerer industrieller Bauvorhaben wurde 2016 abgeschlossen, was 2017 zu einem Rückgang der Ausgaben im Industriebau von knapp 13 % und einer leichten Abschwächung der Ausgaben im gewerblichen Bereich insgesamt führte.

Mäßiges Wachstum bis 2022, Erholung des Bausektors neigt sich dem Ende zu

Für die kommenden Jahre wird in allen Hauptsegmenten des Marktes eine Abflachung des Wachstums erwartet, da der Markt für Neubauwohnungen die Sättigung erreicht und sich die Erholung des gewerblichen Baus verlangsamt. Die dramatischste Wachstumsabschwächung wird im Segment Wohnungsneubau zu verzeichnen sein und die Nachfrage nach Bautenfarben wird deutlich unter dem Spitzenwert von 2006 bleiben. Daneben ist eine Verringerung der durchschnittlichen Größe der Einfamilieneinheit ein weiterer Faktor, der das Wachstum der Nachfrage nach Bautenfarben beschränkt, da sich der Trend hin zum weniger opulenten Eigenheim bewegt.

BB_Grafik

Angesichts des gezügelten Nachfragewachstums, das für Bautenfarben prognostiziert wird, wird die Wettbewerbsfähigkeit der Marktführer wesentlich von ihrer Vertriebsstrategie abhängen, insbesondere nach einer regen Phase der Fusionen und Übernahmen.

Unternehmen richten sich zunehmend auf professionelle Kunden aus

Die Marktbedingungen werden auch weiterhin professionelle Malerarbeiten gegenüber dem Heimwerkersegment bevorzugen. Malerfachbetriebe dominieren bereits die Bereiche Wohnungs- und Gewerbeneubau, doch wird erwartet, dass ihre Präsenz auch bei der Verbesserung und Instandsetzung von Wohnraum zunehmen wird. Dies liegt zum einen an der demografischen Entwicklung und zum anderen daran, dass sich mehr Wohneigentümer für die Qualität und den Komfort professioneller Malerleistungen entscheiden.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der Juliausgabe der Farbe und Lack.

Bücher

Kittel, Band 6

Anwendung von Lacken und sonstigen Beschichtungen Die völlig neu bearbeitete 2. Auflage der Reihe "Kittel - Lehrbuch der Lacke und Beschichtungen" soll als enzyklopädisches, kompaktes Standardwerk allen am Fachgebiet "Beschichtungstechnik" interessierten Kreisen ein zuverlässiger Helfer sein. Gleichermaßen praxisorientiert und wissenschaftlich fundiert werden alle Teilgebiete dieses Fachs behandelt. Band 6 dieser einzigartigen Reihe behandelt die praktischen Anwendungen von Lacken und Beschichtungen, übersichtlich geordnet nach Anwendungsgebieten: • Bautenanstrichstoffe • Industrielle Beschichtungen • Automobillackierung • Autoreparaturlackierung • Korrosionsschutzbeschichtungen • Spezialbeschichtungen Beschichtungsstoffe erzielen ihren Wert erst durch die Applikation und die Bildung der eigentlichen Beschichtung. Hierbei ist zu unterscheiden zwischen dem rein ästhetischen Aspekt und funktionalen Beschichtungen, die vor allem dem Schutz dienen. Zielgruppen der Neuauflage sind alle Fachleute des Sachgebietes in Entwicklung, Verfahrenstechnik, Qualitätskontrolle und Applikation, Entscheidungsträger für Rohstoffe, Anlagen und Dienstleistungen, Lehrende und Lernende.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK