Created with Sketch.

01. Okt 2020 // Markt & Branche

Akzo Nobel steigert Kapäzitat für Pulverbeschichtungen

Akzo Nobel investiert 20 Millionen EUR in den Ausbau der Pulverbeschichtungskapazität an seinem Standort in Como, Italien, und signalisiert damit die Absicht des Unternehmens, sich stärker auf eine umweltfreundlichere Produktion zu konzentrieren.
Der Standort Como von Akzo Nobel. 
Bildquelle: Akzo Nobel.

Der Standort Como - bereits die größte Anlage des Unternehmens in Europa zur Herstellung von Pulverbeschichtungen - wird eine erhebliche Kapazitätserweiterung für die Produktion von Autolacken beherbergen. Die neue Anlage soll den Standort Arnsberg von Akzo Nobel in Deutschland (wo auch eine neue Produktionslinie hinzugefügt wird) strategisch unterstützen und zur Sicherung der Kundenversorgung beitragen.

Renoviertes Gebäude

Die zusätzliche Kapazität in Como wird in einem renovierten Gebäude installiert, in dem ursprünglich Pulverbeschichtungen hergestellt wurden - eine nachhaltige Wiederverwendung eines historischen Teils des Standorts. Der neue Betrieb in Como wird nicht nur fortschrittliche Anlagen und Technologien zur Erzielung höherer Produktivitätsraten und Effizienzsteigerungen einführen, sondern auch recycelte Energie zur Verbrauchssenkung nutzen.


Dies folgt auf die jüngsten Investitionen von Akzo Nobel in China und Vietnam, die darauf abzielen, umweltfreundlichere Anlagen und Produktionsmethoden zu installieren, was wiederum dem Unternehmen helfen soll, seine Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Leistungstarke Lacke

Bücher

Leistungsstarke Lacke formulieren

Heutige Lacksysteme müssen eine Vielzahl von Anforderungen erfüllen: vom stabilen Farbeffekt bis hin zum Korrosionsschutz. Ein umfassendes Verständnis, sowohl über die in einer Formulierung verwendeten Komponenten als auch über die Wechselwirkungen dieser untereinander, ist dazu unabdingbar. Auch der Produktionsprozess, das Beschichtungsverfahren und die Bedingungen bei der Filmbildung bestimmen das Eigenschaftsprofil der Beschichtung. In diesem Buch werden Lackchemikern oder Formulierungsspezialisten Prinzipien an die Hand gegeben, wie die Eigenschaften einer Beschichtung gezielt beeinflusst werden können. Ebenso soll dieses Wissen dazu dienen, Fehler zu vermeiden oder diese schnell zu korrigieren.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK