Created with Sketch.

09. Aug 2022 // Köpfe & Karrieren

Andreas Köpnick in Vorstand von Epple Druckfarben berufen

Nachfolger von Gunther Gerlack verantwortet kaufmännische Leitung, Einkauf, Personal und Recht.

Andreas Köpnick ist seit dem 1. August 2022 neues Vorstandsmitglied bei der Epple  Druckfarben AG.
Andreas Köpnick ist seit dem 1. August 2022 neues Vorstandsmitglied bei der Epple Druckfarben AG.
Bildquelle: Epple Druckfarben

Die Epple Druckfarben AG hat Andreas Köpnick zum 1. August 2022 in denVorstand berufen. Köpnick wird in seiner Vorstandsfunktion die kaufmännische Leitung, Einkauf, Personal und Recht verantworten. Gunther Gerlach, der bisher für diesen Bereich verantwortliche Vorsitzende des Vorstands, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen zum 31. Juli 2022 verlassen.

Der Vorstand von Epple Druckfarben besteht damit auch künftig aus drei Mitgliedern.Neben Andreas Köpnick sind dies Dr. Carl Epple, verantwortlich für Produktion, Entwicklung und Innovation und ab sofort auch Sprecher des Vorstands, sowie Stefan Schülling, verantwortlich für Vertrieb, Logistik und Product Line Management.

Andreas Köpnick ist erfahrener Geschäftsführer aus der verarbeitenden Industrie,zuletzt als CFO bei einem Zulieferer der Automobilindustrie. Der Diplom-Betriebswirt (FH) freut sich auf seine verantwortungsvolle Vorstandsaufgabe: „Der Druck- und Druckfarbenmarkt ist absolut herausfordernd und befindet sich mitten in einer Transformation. Hierbei sind funktionierende Standards und schlanke Prozesse unabdingbar für den Unternehmenserfolg. Zu diesem will ich mit meiner jahrzehntelangen Erfahrung aus der prozessorientierten Zulieferindustrie beitragen.“

Übrigens: Sie suchen ebenfalls eine neue Herausforderung in der Lackindustrie? Werfen Sie einen Blick auf FARBEUNDLACK // JOBS und informieren Sie sich über neue Stellenangebote in der Branche!
Jetzt FARBEUNDLACK // JOBS besuchen!
Leistungstarke Lacke

Bücher

Leistungsstarke Lacke formulieren

Heutige Lacksysteme müssen eine Vielzahl von Anforderungen erfüllen: vom stabilen Farbeffekt bis hin zum Korrosionsschutz. Ein umfassendes Verständnis, sowohl über die in einer Formulierung verwendeten Komponenten als auch über die Wechselwirkungen dieser untereinander, ist dazu unabdingbar. Auch der Produktionsprozess, das Beschichtungsverfahren und die Bedingungen bei der Filmbildung bestimmen das Eigenschaftsprofil der Beschichtung. In diesem Buch werden Lackchemikern oder Formulierungsspezialisten Prinzipien an die Hand gegeben, wie die Eigenschaften einer Beschichtung gezielt beeinflusst werden können. Ebenso soll dieses Wissen dazu dienen, Fehler zu vermeiden oder diese schnell zu korrigieren.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK