Created with Sketch.

02. Mrz 2022 // Markt & Branche

Überblick: Trends und Treiber im Markt für funktionelle Lacke

von Damir Gagro

Die sich ändernden Anforderungen auf dem Lackmarkt werden hauptsächlich von zwei Hauptfaktoren bestimmt: den jüngsten technologischen Innovationen und den sich schnell ändernden Verbrauchertrends. Beide beeinflussen die Materialauswahl und damit auch die Wahl der Beschichtungssysteme. Ein Marktüberblick.
In Zukunft wird es immer schwieriger, aber auch wichtiger werden, so viele funktionelle Eigenschaften wie möglich in einem Beschichtungssystem zu kombinieren.
Bildquelle: Worawut - stock.adobe.com.

Funktionelle Beschichtung sind bereits seit mehreren Jahren ein spannendes Feld in der Lackentwicklung. Es besteht eine große Nachfrage nach funktionellen oder smarten Beschichtungen, die den Übergang zu einem nachhaltigen Wirtschaftsmodell unterstützen können.

Eine Prognose der ChemQuest Group bezeichnet folgende Anwendungen als wertmäßige Wachstumsführer: hochwertige Beschichtungen für Büromöbel, Beschichtungen, die in der IT-Branche verwendet werden, einige Bereiche von Beschichtungen für Leuchtmittel und hochreflektierende Materialien. Das Wachstum der E-Commerce-Branche nimmt zu, und in Verbindung mit einem verstärkten Marketing im Bereich der Inneneinrichtung werden die Verbraucher wahrscheinlich den Absatz von Möbeln, die nicht aus Holz gefertigt sind, Einrichtungsgegenständen und Geschäftsausstattung ankurbeln. 

Anforderungen an die funktionellen Eigenschaften steigen ständig

F&E-Aktivitäten konzentrieren sich verstärkt auf funktionelle Beschichtungen und mehr Farboptionen im Bereich der IT-Ausstattung, insbesondere bei Telefonen. Die Anforderungen an die funktionellen Eigenschaften steigen ständig. Eine verbesserte Langlebigkeit der Farben ist ebenso wichtig wie eine hohe Kratzfestigkeit. Weitere Funktionalitäten wie Anti-Fingerprint, Anti-Glare, Anti-Reflexion, Soft-Touch und Easy-to-Clean optimieren die haptische und optische Leistung von Geräten. Zunehmend an Bedeutung gewinnt auch die antimikrobielle Funktionalität von Oberflächen. Die Nutzer im IT-Markt sind wahrscheinlich bereit, für diese Eigenschaften noch mehr zu bezahlen, was zu höheren Einnahmen führt.

Funktionelle Eigenschaften sind nicht nur für den IT-Einsatz wichtig, sondern auch in vielen anderen Anwendungsbereichen. Der Bedarf an antimikrobiellen Oberflächen wird in medizinischen Anwendungen, aber auch im Bauwesen und in der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie stark zunehmen. Der Transportmarkt fordert mehr Innovationen für Anti-Icing-Beschichtungen, Antifouling, selbstreinigende und selbstheilende Beschichtungen sowie einen konstanten Bedarf an neuen Korrosionsschutzlösungen.  

In Zukunft wird es immer schwieriger, aber auch wichtiger werden, so viele funktionelle Eigenschaften wie möglich in einem Beschichtungssystem zu kombinieren. Die Anforderungen der wichtigsten Anwendungen und Verbrauchertrends werden von multifunktionalen Beschichtungssystemen erfüllt werden.

Drei globale Megatrends treiben den Markt

Dr. Victoria Scarborough, von ChemQuest sagt: „Smarte Beschichtungen reagieren auf äußere Reize, um bestimmte Funktionen wie Selbstreinigung, Selbstheilung oder Eisabscheidung zu ermöglichen. Während viele Unternehmen so genannte smarte Technologien entwickelt haben, um sie in ihre bestehenden Produkte einzubauen, weisen drei globale Megatrends auf künftige Technologietreiber hin.“ Laut Scarborough sind dies der Gesundheitsbereich, die Entwicklung von Elektrofahrzeugen und der Klimawandel.

Auch Thierry Destruhaut von PPG Industries sieht diese globalen Trends. „In der Mobilitäts- und Bauindustrie beispielsweise besteht ein Bedarf an bahnbrechenden funktionalen Beschichtungen, die zur Verringerung der Umweltbelastung und der Treibhausgasemissionen beitragen“, wie Destruhaut anmerkt.

Im Bereich Mobilität nennt er einige Beispiele, die Elektrofahrzeuge und autonome Fahrzeuge effizienter und sicherer machen können:

Für die Bauindustrie sollten smarte Beschichtungen entwickelt werden, die zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden beitragen. Ziel sei es, so Destruhaut, kohlenstoffneutrale Wohnungen zu erreichen und die Luftqualität in Innenräumen zu verbessern. Beschichtungen für das Energiemanagement sind von zentraler Bedeutung, da der größte Anteil an den CO2-Emissionen auf das Heizen und Kühlen von Gebäuden entfällt. Daher müssen Beschichtungen zur Wärmedämmung oder Wärmereflexion beitragen. Es werden neue Isoliermaterialien entwickelt, aber auch energiereflektierende Beschichtungen, die Infrarot- oder UV-Licht reflektieren. Weitere Beispiele für Destruhaut sind:

Eine ausführlichere Version dieses Marktüberblicks finden Sie in FARBE UND LACK 02/2022. Die Ausgabe ist auch online in unserer Onlinebibliothek 360° digital lesbar.

Zeitschriftenabo

FARBE UND LACK

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK