Created with Sketch.

30. Aug 2021 // Produktion & Labor

Erweiterung des Europäischen Zentrums für Dispersionstechnologien

Der Spatenstich zur Erweiterung des Europäischen Zentrums für Dispersionstechnologien (EZD) in Selb ist erfolgt. Die Fertigstellung der mit 5,2 Millionen Euro veranschlagten Baumaßnahme ist für Juni 2023 geplant.
In einem neuen Gebäude werden u.a. ein Labor zur Beschichtung und Charakterisierung von Oberflächen sowie ein Dispergier-Technikum errichtet.
Bildquelle: SKZ.

Das Bayerische Wirtschaftsministerium (StMWi) fördert die Erweiterung des Europäischen Zentrums für Dispersionstechnologien (EZD) in Selb mit 4,1 Millionen Euro. 20 hochqualifizierte neue Arbeitsplätze sollen in Selb entstehen.

"Meilenstein für die langfristige Entwicklung"

"Die Erweiterung ist ein Meilenstein für die langfristige Entwicklung des EZD und ermöglicht es, die vorhandenen Kompetenzen weiter auszubauen", so Dr. Felipe Wolff-Fabris, Leiter des EZD. "In einem neuen Gebäude werden u.a. ein Labor zur Beschichtung und Charakterisierung von Oberflächen sowie ein Dispergier-Technikum errichtet. Ziel ist es, neuartige Produkte und Formulierungen bis hin zum Technikumsmaßstab zu entwickeln, um schneller und effizienter auf die steigenden Marktanforderungen reagieren zu können. Die Aufgabe des EZD ist es, Unternehmen bei der Formulierung, Herstellung und Charakterisierung von Dispersionen zu unterstützen."

Das EZD ist eine Einrichtung des Kunststoff-Zentrums SKZ und beschäftigt sich als interdisziplinäres und gemeinnütziges Forschungs- und Innovationszentrum mit der Herstellung und Charakterisierung von Dispersionen wie z. B. Klebstoffe, Harze, Tinten, Beschichtungen oder Elastomere. Es gilt als europaweit einmaliges Projekt und wurde in enger Kooperation mit der Industrie und mit Unterstützung des Freistaates Bayern 2014 errichtet. Eine hohe Priorität des EZD liegt auf dem Übertrag von der wissenschaftlichen Forschung in die angewandte Industrie.

Bücher

Lackrohstoff-Tabellen

Die 10. Ausgabe dieses Klassikers listet die Lieferanten von Rohstoffen - von den natürlichen Bindemitteln über Polyester, Phenolharze bis zu Weichmachern, Emulgatoren, Trockenstoffen, Lösemitteln und Lackhilfsmitteln. Zu jedem Produkt enthält die Spalte "Bemerkungen" Informationen in kurzer Form. Index und Kapitelüberschriften sind in Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch und einem Hersteller-, Vertreter- und Händlerverzeichnis gelistet. The 10th edition of this weightly work, displayed in tabular form, contains comprehensive information about the coatings raw materials available on the market. Various topics are covered by 38 main chapters that are subdivided into detailed individual chapters. The index and chapter headings are printed in various languages, namely German, English, French, and Italien. When necessary, the authors give explanations of basic terms at the beginning of the chapter, and of course the "Remarks" column gives information in brief. An index of manufacturers, representatives, and dealers completes this multi-purpose reference work.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK