Created with Sketch.

10. Jun 2021 // Markt & Branche

Siegwerk schließt sich Kreislaufwirtschaft-Initiativen an

Siegwerk hat sich im ersten Quartal 2021 zwei Initiativen zur Förderung einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft in der Verpackungsbranche angeschlossen.
Mit dem Beitritt in die Initiativen reiht sich Siegwerk in eine Riege weiterer großer europäischer Markenhersteller ein.
´Bildquelle: RoadLight - Pixabay (Symbolbild).

Die erste Initiative ist "4evergreen", eine branchenübergreifende Allianz, deren Mitglieder die gesamte Wertschöpfungskette des Verpackungssektors abbilden. Ihr Ziel ist es, den Beitrag von faserbasierten Verpackungen zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft zu erhöhen und damit ihre Auswirkungen auf Klima und Umwelt zu minimieren. "4evergreen" möchte die Gesamtrecyclingrate faserbasierter Verpackungen bis 2030 auf 90 Prozent steigern.

"Zur Förderung einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft für Verpackungen verpflichtet"

„Wachsende Abfallmengen und strengere Vorschriften erhöhen die Nachfrage nach wiederverwertbaren Verpackungen. Siegwerk unterstützt das Vorhaben von '4evergreen', die Recyclingquote von faserbasierten Verpackungen weiter zu steigern, nachdrücklich. Das Unternehmen hat sich selbst zur Förderung einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft für Verpackungen verpflichtet und freut sich sehr, nun an der Verwirklichung der Ziele von '4evergreen' mitwirken zu können“, sagt Dr. Daniel Drochner, Head of Technology, Geschäftsbereich Tabakverpackungen.

Die zweite Initiative, an der Siegwerk ab sofort mitwirkt, ist "CosPaTox" (Cosmetic Packaging Toxicology). Es handelt sich um ein EU-Projekt mit dem Ziel, einen Qualitätsstandard für Non-Food-Kunststoffrezyklate aus unterschiedlichen Abfallströmen einzuführen.

Ein anerkanntes Hindernis für den Einsatz von recycelten Kunststoffen zur Verpackung von Konsumgütern ist die mangelnde Qualität beim verwendeten Material. Zwar gibt es in vielen EU-Ländern bereits eine recht große Menge an wiederverwertbaren Abfällen, die gesammelt und aufbereitet werden. Diese erfüllen jedoch nicht die gesetzlichen Anforderungen an Lebensmittelsicherheit. Mit recycelten Non-Food-Kunststoffen werden beispielsweise Kosmetikprodukte oder Reinigungsmittel verpackt. Das wiederverwertbare Material ist besonders wichtig, um eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu ermöglichen.

Bücher

Holzbeschichtung

In diesem Fachbuch werden klassische Lacke auf CN-Basis, strahlenhärtende Systeme und moderne Pulverlacke für die Beschichtung von Holz, MDF und Papierfolien beschrieben. Richtrezepturen und aktuelle Verfahrensabläufe für die Holz- und Holzwerkstoffbeschichtung werden detailliert dargestellt. Auch marktwirtschaftlichen Aspekten - gleichermaßen ökologisch und ökonomisch - tragen die Autoren Rechnung. Des Weiteren werden die Lackapplikation und Lackrückgewinnung sowie Trocknungs- und Härtungsverfahren, Qualitätsprüfung und -kontrolle erläutert. Ein umfassendes Basiswerk für die Praxis der Holzbeschichtung.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK