Created with Sketch.

19. Feb 2021 // Markt & Branche

Hempel erwirbt Wattyl Australien und Neuseeland

Der dänische Lackhersteller Hempel A/S hat einen Kaufvertrag über die Übernahme von Wattyl unterzeichnet. Wattyl ist ein Hersteller von Farben für den dekorativen und schützenden Bereich mit einem Umsatz von 150 Millionen Euro und 750 Mitarbeitern in Australien und Neuseeland.

Die Übernahme von Wattyl durch Hempel steht im Einklang mit den Wachstumsambitionen des Unternehmens in den Bereichen Dekoration und Schutz.
Bildquelle: Ronstik - StockAdobe.com

Der Verkäufer ist The Sherwin-Williams Company. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der üblichen behördlichen Genehmigungen, die für das erste Quartal 2021 erwartet werden.

Starke Plattform für kontinuierliches Wachstum

"Wir machen jetzt den ersten großen, sichtbaren Schritt in unserem Bestreben, Hempel bis 2025 zu verdoppeln, und die Übernahme wird einen großen, positiven Einfluss auf unsere Präsenz und Entwicklung in der Region Süd- und Ostasien haben", sagt Lars Petersson, President & CEO der Hempel-Gruppe.

"Die Akquisition steht im Einklang mit unserer Double-Impact-Strategie und den Wachstumsambitionen für unsere dekorativen und schützenden Segmente. Darüber hinaus unterstreicht die Akquisition von Wattyl deutlich Kernpunkte der Hempel-Strategie: Wir streben Führungspositionen in ausgewählten Segmenten und Geografien an, und wir wollen unseren Umsatz innerhalb von fünf Jahren auf 3 Milliarden Euro verdoppeln. Die Verdopplung unseres Umsatzes wird es uns ermöglichen, unseren positiven Einfluss zu verdoppeln, indem wir in nachhaltigere Beschichtungslösungen, Innovation und Digitalisierung investieren."

Wattyl betreibt vier Fabriken, fünf Vertriebszentren und 100 firmeneigene Geschäfte

Das Geschäftsmodell von Wattyl ähnelt dem des Hempel-Unternehmens Crown Paints in Großbritannien, mit einem Portfolio von Markenprodukten und fast 100 firmeneigenen Geschäften in Australien und Neuseeland sowie strategischen Vertriebspartnerschaften, die Heimwerker und gewerbliche Kunden bedienen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Baulkham Hills, Sydney, New South Wales, und es betreibt zwei Fabriken (Kilburn, Südaustralien und Footscray, Victoria) und fünf Vertriebszentren (4 in Australien, 1 in Neuseeland).

Wattyl wird auch in Zukunft von dem derzeitigen Geschäftsführer Matt Crossingham geleitet, der sich auf die Zusammenarbeit mit der Hempel-Gruppe freut und sich für den weiteren Erfolg der Region einsetzt. Aus der Perspektive der Markenbildung erkennt Hempel die Stärken und Attribute der Marke Wattyl voll an. Hempel beabsichtigt, in diese Attribute zu investieren und sie weiterzuentwickeln und den Zusatz "A part of Hempel" in Branding und Kommunikation zu verwenden, da wir uns als Hüter starker Marken verstehen.

 

Zeitschriftenabo

FARBE UND LACK

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklaerung
OK