Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Technologien  > UV/EB Lacke  > Wie Metallic-Effekte in UV-Lacken gelingen

Mittwoch, 23. September 2020
pdf
Wissenschaft & Technik, Technologien, UV/EB Lacke

Wie Metallic-Effekte in UV-Lacken gelingen

Dienstag, 15. Januar 2013

Beim Vergleich verschiedener Ansätze erzielen momentan wässrige UV-Metallic-Lacke den besten Kompromiss aus optischen und lacktechnischen Eigenschaften.

Für Metallic-Effekte in UV-aushärtbaren Lacken existieren verschiedene Ansätze

Quelle: Eckart

Für Metallic-Effekte in UV-aushärtbaren Lacken existieren verschiedene Ansätze

Quelle: Eckart

Lösemittelfrei, konventionell oder wässrig: In welchem System lassen sich die Vorteile der UV-Technik mit hochbrillanten Effekten verbinden? Das beste Ergebnis erzielte eine wässrige UV-Rezeptur. Bei der Wirkung der Aluminiumpigmente auf die Beschichtung  kommt es auf die Pigmentierungshöhe an.

Vergleicht man verschiedener Ansätze, erzielen momentan wässrige UV-Metalliclacke den besten Kompromiss aus optischen und lacktechnischen Eigenschaften. Die Aushärtung aluminiumpigmentierter UV-Lacke ist trotz Reflexion möglich. Die Lackformulierung muss dabei exakt auf das eingesetzte Pigment abgestimmt sein. Die Pigmentierungshöhe hat massiven Einfluss auf die Durchhärtung und die Lackeigenschaften. Eine Überpigmentierung ist zu vermeiden.

Ein Beitrag von Oliver Kipfmüller, Eckart GmbH, erscheint in der Februar-Ausgabe der FARBE UND LACK. Darin stellt der Autor die Vor- und Nachteile der verschiedenen Ansätze ausführlich vor.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren