Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Technologien  > UV/EB Lacke  > Strahlungshärtung erschließt neuartige Anw...

Donnerstag, 24. September 2020
pdf
Wissenschaft & Technik, Technologien, UV/EB Lacke

Strahlungshärtung erschließt neuartige Anwendungsgebiete

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Das Härten als Prozess wird bei der Herstellung zahlreicher Produkte eingesetzt und ist die Voraussetzung zur Weiterverarbeitung von Gütern, um deren Anforderungen gerecht zu werden.

Auch der Verpackungsbereich benutzt die UV-Technologie. In Zukunft verändert sie aber ihren Fokus.

Speichern unter: UV/EB-Lacke

Auch der Verpackungsbereich benutzt die UV-Technologie. In Zukunft verändert sie aber ihren Fokus.

Speichern unter: UV/EB-Lacke

Ob Druckwesen, Verpackungen, Fußböden, Kraftfahrzeuge, elektronische Produkte oder Konsumgüter –  die Strahlungshärtung kommt in einer Vielzahl von Branchen zum Einsatz. Die Konferenz 2013 des Verbandes RadTech Europe bot ausreichend Gelegenheit, sich mit neuen wissenschaftlichen Entwicklungen, Gesetzen, gesundheitlichen und Sicherheitsfragen vertraut zu machen sowie zukunftsfähigen Technologien zu diskutieren.  

Inkjet und wasserbasierte UV-Systeme sind auf dem Vormarsch

Der von Kusumgar, Nerlfi & Growney im Frühjahr 2013 veröffentlichte Marktbericht "The Global Radiation Cured Products Industry" betont, dass neue Anwendungen, wie Inkjet, vor Ort aufgebrachte Fußbodenbeschichtungen und wasserbasierte UV-Systeme das Branchenwachstum fördern könnten. Hinzukommt, dass UV-LED gegenwärtig in den traditionellen UV-Lampenmarkt vordringen. Daneben gibt es neue Entwicklungen in der 3D-Technologie, die bislang beim Musterbau und häufig auch in der OEM-Produktion zum Einsatz kommen.

Innovative Technologien sollen besser vor Korrosion schützen

Neben diesen Trends gibt es eine Vielfalt von Einsatzgebieten für die Strahlungshärtung, wie die Reparatur von Marmor vor Ort und im Werk, die Fingernagelkosmetik, die Reparatur von Windschutzscheiben von Kraftfahrzeugen, die Zahnmedizin, die Textil- und Bekleidungsbranche, mit Inkjet bedruckte Solarpaneele, Membranfelder und die Kontaktlinsenherstellung. Bei den Industriebeschichtungen ist eine Verschiebung der Schwerpunktlegung zu erkennen. Hier wird zunehmend Wert auf die Begrenzung der Energiekosten, auf Witterungsbeständigkeit und Korrosionsfestigkeit gelegt. Zudem steigt das Interesse an wasserbasierten UV- und ES-Systemen.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren