Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Technologien  > UV/EB Lacke  > Cure-on-Command-Technologie - aktueller St...

Freitag, 14. August 2020
pdf
Wissenschaft & Technik, Technologien, UV/EB Lacke

Cure-on-Command-Technologie - aktueller Stand der Technik

Dienstag, 25. Oktober 2016

Die Cure-on-Command-Technologie wurde in den letzten Jahren intensiv untersucht. Sie bietet viele Vorteile wie schnelle Härtung, hohe Produktivität, niedrige Kosten, gute Vernetzungsgrade und verbesserte Chemikalien- und Abriebbeständigkeit.

Aushärten auf Kommando mit UV- und EB-Technologien. Quelle: Rike/pixelio.de

Aushärten auf Kommando mit UV- und EB-Technologien. Quelle: Rike/pixelio.de

 Das Review von Forscher der Universität Akron konzentriert sich auf die Hauptklassen der Cure-on-Command-Technologie. Es beginnt mit einem Überblick über UV-härtende Arbeitsgeräte. Die Beschichtungsverfahren, der Belichtungsprozess, die UV-Produktionslinienausrüstung, die Belichtungsfaktormessung und einige Beispiele für UV-Beschichtungsstraßen werden besprochen.

Magnetisch induzierte Härtungssysteme

Zusätzlich werden die Grundlagen der UV-Härtungsmechanismen, einschließlich der durch freie Radikale initiierten UV-Härtung und der kationischen UV-Härtung, hervorgehoben. Weiterhin diskutieren die Autoren aktuelle prozessbedingte UV-härtende Entwicklungen sowie die Elektronenstrahl (EB)-Härtung als eine der nützlichsten industriellen Härtungstechnologien, die heute kommerziell verfügbar sind. Abschließend konzentrieren sie sich auf magnetisch induzierte Härtungssysteme. Die Induktionshärtung und die Aushärtung durch magnetische Makroinitiatoren werden im Detail diskutiert.

Mehr zu der Studie lesen Sie in: Progress in Organic Coatings, Volume 100, November 2016, Pages 2–31

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren