Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Technologien  > Nanotechnologie  > Neues Video zu biozidfreien Antifoulingbes...

Freitag, 19. Oktober 2018
pdf
Wissenschaft & Technik, Technologien, Nanotechnologie

Neues Video zu biozidfreien Antifoulingbeschichtungen

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Ein neuer Videobeitrag in der FARBE UND LACK Digitalbibliothek 360° beschäftigt sich Einbettung von Nanopartikeln, die den Einsatz von Bioziden reduzieren sollen.

Prof. Wolfgang Tremel von der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz im Livestream

Prof. Wolfgang Tremel von der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz im Livestream

Im monatlichen FARBE UND LACK Livestream hat Prof. Wolfgang Tremel von der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz neue Nanopartikel vorgestellt, die den Bewuchs von Oberflächen durch Mikrofilme verhindern sollen. In dem Webcast, der Mitte September ausgestrahlt wurde, erklärte er, dass dies ohne den Einsatz von Bioziden möglich sei.

Die Aufzeichnung des Vortrags ist nun für Abonnenten in der Onlinebibliothek FARBE UND LACK 360° verfügbar. In dem Vortrag erläutert Tremel, wie katalytische wirkende Nanopartikel, wie etwa Vanadiumoxid (V2O5), katalytisch die Wirkung von Haloperoxidasen nachbilden und natürlich vorkommende Halogene wie Brom dazu nutzen, Signalmoleküle von Mikroorganismen zu halogenisieren. Diese werden durch die Signale daran gehindert einen Mikrofilm zu bilden, was schlussendlich den Bewuchs auf der Oberfläche verhindert.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren