Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Technologien  > Messung und Darstellung der Hydratationski...

Donnerstag, 28. Mai 2020
pdf
Wissenschaft & Technik, Technologien

Messung und Darstellung der Hydratationskinetik von Bohrlochzementen

Freitag, 10. Januar 2020

Wissenschaftler stellen eine Methode zur Messung des Schwindens von Zementen vor, bei der ein Ultraschall-Zementanalysator mit einer externen Pumpe gekoppelt ist.

Brunnenzemente hydratisieren unter schwierigen Bedingungen. Bildquelle: Shaun Undem / Pixabay (Symbolbild).

Brunnenzemente hydratisieren unter schwierigen Bedingungen. Bildquelle: Shaun Undem / Pixabay (Symbolbild).

Bohrlochzemente hydratisieren unter erschwerten Bedingungen von erhöhter Temperatur und Druck. Es fehlt eine standardisierte und leicht zugängliche experimentelle Methode, um die Hydratationskinetik von Bohrlochzementen unter diesen Bedingungen zu verfolgen. In einer neuen Studie stellen die Wissenschaftler eine neue Methode zur Messung des chemischen Schwindungsverhaltens von Zementen vor, bei der ein Ultraschallzementanalysator in Verbindung mit einer externen Pumpe verwendet wird - zwei gängige Geräte in Forschungslabors für Bohrlochzemente.

Verschiedene Versuchsparameter sorgfältig untersucht

Die Methode misst das Schwinden, indem sie dem Fluss des Wassers in die Probe folgt, um den Druck konstant zu halten. Verschiedene Versuchsparameter wie Leckage und Probengeometrie werden sorgfältig untersucht. Die Ergebnisse des Schwindens an Zementen der Klassen G und H stimmen mit verschiedenen Quellen überein, einschließlich des berichteten Schwindens, der berichteten Aktivierungskonstanten, der mit alternativen Methoden gemessenen Hydratationskinetik und der Phasenassemblagemessungen an gehärteter Paste.

Die Methode bietet eine vielversprechende neue Technik, um das grundlegende Wissen über die Hydratation von Bohrlochzementen zu erweitern.

Die Studie findezt sich in Cement and Concrete Research, Volume 123.

Bildquelle: Pixabay.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren