Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Technologien  > Herstellung von dauerhaften superhydrophob...

Samstag, 04. April 2020
pdf
Wissenschaft & Technik, Technologien

Herstellung von dauerhaften superhydrophoben Geweben mittels Kerzenruß

Mittwoch, 18. März 2020

Eine neue Studie beschäftigt sich mit der einfachen Herstellung von dauerhaften superhydrophoben Geweben mittels Kerzenruß zur Öl-Wasser-Trennung.

Die Verwendung superhydrophober Materialien für potentielle Anwendungsperspektiven wie die Öl-Wasser-Trennung hat wachsendes Interesse geweckt. Bildquelle: A_Different_Perspektive - Pixabay (Symbolbild).
Die Verwendung superhydrophober Materialien für potentielle Anwendungsperspektiven wie die Öl-Wasser-Trennung hat wachsendes Interesse geweckt. Bil...

Heutzutage hat die Verwendung superhydrophober Materialien für potenzielle Anwendungsperspektiven wie Öl/Wasser-Trennung und Selbstreinigung ein wachsendes Interesse erlangt. Eine einfache und kostengünstige Strategie für die Herstellung dauerhafter superhydrophober Materialien bleibt jedoch eine große Herausforderung.

Hier wurde eine einfache Strategie zur Herstellung von dauerhaften superhydrophoben Edelstahlgeweben (stainless steel mesh, SH-M) durch die Abscheidung von Kerzenruß und Eintauchen in Polydimethylsiloxanlösung erreicht.

Hoher Wasserkontaktwinkel

Das SH-M zeigte einen Wasserkontaktwinkel von 156° und einen Abrollwinkel von 3°. Darüber hinaus blieben die Oberflächen bei Wassertemperaturen von 0-50 °C und nahezu korrosiven wässrigen Medien superhydrophob. Wichtiger ist, dass die Oberfläche bei einer Wassertemperatur von 50-90 °C und einem mechanischen Beständigkeitstest einen hohen Wasserkontaktwinkel (>140°) beibehielt.

Die Studie wurde in Progress in Organic Coatings, Volume 136, November 2019 veröffentlicht.

Bildquelle: Pixabay.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren