Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Rohstoffe  > Spezieller Decklack schützt BayArena

Dienstag, 16. Juli 2019
pdf
Wissenschaft & Technik, Rohstoffe

Spezieller Decklack schützt BayArena

Montag, 12. April 2010

Korrosionsschutzbeschichtung für die Tragkonstruktion des Fußballstadions basiert auf Polyaspartics-Rohstoffen.

Die BayArena in Leverkusen Quelle: Bayer MaterialScience

Die BayArena in Leverkusen Quelle: Bayer MaterialScience

Die BayArena, Fußballstadion von Bayer 04 Leverkusen, wird nach ihrer Renovierung modernsten internationalen Standards gerecht. Um eine hohe Langlebigkeit des Stadions zu gewährleisten, wurde die stählerne Tragkonstruktion mit ihrem Gewicht von rund 3.000 Tonnen mit einer speziellen Korrosionsschutzbeschichtung auf Basis von Polyaspartics-Rohstoffen geschützt, die sich gleichermaßen durch ökonomische und ökologische Vorteile auszeichnet. Beim Schutz großer Bauwerke kommt üblicherweise ein dreischichtiger Lackaufbau zum Einsatz, um den gewünschten Korrosionsschutz unter dem Einfluss von Wind und Wetter zu gewährleisten. Zum Schutz der stählernen Tragkonstruktion der BayArena wurde ein anderes Konzept gewählt. Bei dem hier eingesetzten Decklack auf Basis von Polyaspartic-Bindemitteln genügt bereits ein zweischichtiger Aufbau, denn schon beim einmaligen Auftrag lässt sich eine deutlich höhere Schichtdicke als bei konventionellen Decklacken erreichen.

Verwandte Links:

http://www.bayermaterialscience.de

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren