Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Rohstoffe  > Lotus-Rennwagen mit neuer Lackbeschichtung

Mittwoch, 21. August 2019
pdf
Wissenschaft & Technik, Rohstoffe

Lotus-Rennwagen mit neuer Lackbeschichtung

Dienstag, 06. Oktober 2009

Test von neuen Lacksystemen auf Motorrennwagen. Kratzfestigkeit wird geprüft.

Die neue Dispersion "Aerosil 1030" von Evonik Industries, die auf einer pyrogenen, das heißt in einem Flammprozess hergestellten, Kieselsäure basiert wird eingesetzt, um Nasenbildungen von Lacken zu verhindern, als auch Pigmente in Schwebe zu halten. Eine weitere Anwendung fand das Produkt in einem Klarlack. Es sorgt als Bestandteil des Lacksystems für eine deutlich bessere Kratzfestigkeit und erzielt gute optische Eigenschaften, wie beispielsweise mehr Glanz und weniger Schleierbildung (Haze). Neben Flottenversuchen in der Automobilindustrie, wurde dieser Lack auf dem Lotusrennwagen vom Team RED-Motorsport aufgetragen und bildet dort die letzte Schicht der Außenhaut.

Klarlack für Kratzfestigkeit am Lotus-Renner. Quelle: Evonik

Klarlack für Kratzfestigkeit am Lotus-Renner. Quelle: Evonik

Verwandte Links:

http://www.evonik.de

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren