Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Produktions- & Prüftechnik  > Glanz und Haze wiederholgenau bestimmen

Sonntag, 01. November 2020
pdf
Wissenschaft & Technik, Produktions- & Prüftechnik

Glanz und Haze wiederholgenau bestimmen

Donnerstag, 20. August 2015

Der Glanzgrad ist im Bereich der Oberflächentechnik ein wichtiges Qualitätskriterium. Neben der Farbkonstanz ist auch das Erscheinungsbild ein wichtiger Bestandteil im Rahmen der Produktqualität.

Alle Glanzmessgeräte sind mit einem RFID-Tag versehen. Quelle: Elcometer

Alle Glanzmessgeräte sind mit einem RFID-Tag versehen. Quelle: Elcometer

Glanzabweichungen können teuer werden. Eine Reklamation kostet meist mehr als ein komplettes Messgerät. Im Zeitalter von Qualitätsmanagementsystemen und Zertifizierungen wie ISO oder DIN kann es sich ein Unternehmen kaum leisten, seine Produkte nicht zu prüfen.

Qualitätsprüfung gewinnt an Bedeutung

Besonders die Qualitätsprüfung (Glanzschleier und Glanzgradmessung) gewinnt in der Farben- und Lackbranche immer mehr an Bedeutung. Die neuen Glanzmessgeräte "Elcometer 480" vereinen Präzision und Wiederholgenauigkeit mit Funktionalität. Sie zeichnen sich durch folgende Funktionen aus:

  • LED Lichtquellen wartungsfrei
  • Genauigkeit von +/- 0,1 GE (Glanzheiten)
  • Referenzmuster hinterlegbar und Werksübergreifend nach dem gleichen Standard arbeiten. Das Referenzmuster ist über die Software versendbar und überspielbar.
  • Scanmodus – Glanzwerte einer bestimmten Strecke kontinuierlich erfassen
  • Standardgrenzwerte im Messgerät hinterlegbar
  • Ausgabe des Glanzgrades in % Reflexion
  • Automatische Messgerätekalibrierung über RFID (Radiofrequenzidentifikation)
  • Messung des Glanzschleiers
  • Glanzgrad an weichen und viskosen Materialien bestimmen
zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren