Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Produktions- & Prüftechnik  > Bewitterungstest analysiert Lackbeständigkeit

Dienstag, 28. Januar 2020
pdf
Wissenschaft & Technik, Produktions- & Prüftechnik

Bewitterungstest analysiert Lackbeständigkeit

Mittwoch, 25. Januar 2012

Anhand von DMA- und UV/Vis-Spektroskopie wurden vier wasserbasierte Holzlacke für den Außenbereich in einem künstlichen Bewitterungstest analysiert.

Forscher entwickeln neue witterungsbeständiger Formulierungen und Testmethoden für Holzlacke
Quelle: Harryimweb - Fotolia.com

Forscher entwickeln neue witterungsbeständiger Formulierungen und Testmethoden für Holzlacke
Quelle: Harryimweb - Fotolia.com

Organische Beschichtungen werden großflächig eingesetzt, um Holz vor Witterungseinflüssen zu schützen. Aktuelle Forschungsprojekte zielen auf die Entwicklung neuer witterungsbeständiger Formulierungen und Testmethoden zur Vorhersage der Lackbeständigkeit. In einer neuen Studie wurden vier handelsübliche wasserbasierte Holzlacke für den Außenbereich in einem künstlichen Bewitterungstest per DMA- und UV/Vis-Spektroskopie analysiert. Dabei fanden die Forscher u.a. heraus, dass ein Zusammenhang zwischen der Stabilität der Glasübergangstemperatur und der Witterungsbeständigkeit besteht. Großen Einfluss auf die Beständigkeit der Beschichtung hat der UV-Absorber, der das Polymer vor UV-Strahlen schützt und die UV-Strahlen vom Substrat fernhält.
Weitere Informationen finden Sie hier

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren