Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Juniausgabe: Wasserlacke im Fokus

Freitag, 03. Juli 2020
pdf
Wissenschaft & Technik

Juniausgabe: Wasserlacke im Fokus

Mittwoch, 03. Juni 2020

Das Thema wasserbasierte Lacksysteme steht im Fokus der Juniausgabe der FARBE UND LACK, die Sie auch bei FARBE UND LACK 360° lesen können.

Das Thema wasserbasierte Lacksysteme steht im Fokus der Juniausgabe der FARBE UND LACK.

Das Thema wasserbasierte Lacksysteme steht im Fokus der Juniausgabe der FARBE UND LACK.

Bei lackierten Oberflächen möchte am besten keine Kratzer auf dem veredelten Substrat sehen. Derzeit gibt es für Wasserlacke jedoch noch keine singuläre Testnorm, die die Kratz- und Abriebfestigkeit umfassend bewerten kann. Marco Heuer und Roger Reinartz, Evonik Resource Efficiency, und Kathrin Jordan, Biesterfeld Spezialchemie, führten hierzu eine Studie durch. Sie haben die verschiedene Messmethoden zur Überprüfung von Kratz- und Abriebfestigkeit untersucht und Produktlösungen für Wasserlacke verglichen, damit Gebrauchsgegenstände beim Verbraucher nicht nur mit Funktionalität, sondern auch langanhaltender Optik überzeugen können (Seite 16).

Langanhaltend muss der Schutz von Objekten vor Korrosion sein. In der industriellen Instandhaltung und Wartung sowie im Korrosionsschutz machen wasserbasierte Lacksysteme nur einen geringen Anteil aus. In unserer Marktübersicht zeigen die Zahlen, dass lediglich 6 % des Markts auf solche Systeme entfallen. Branchenakteure sind dennoch zuversichtlich, dass der Anteil von Wasserlacken steigen wird (Seite 10).

Sie sind lieber digital unterwegs oder die aktuelle Ausgabe liegt noch bei einem Kollegen? Natürlich können Sie das Magazin auch als E-Journal sowie in unserer Datenbank FARBEUNDLACK//360°  lesen.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren