Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Graphen: Erfolgreich mit neuer Korrosionss...

Dienstag, 20. Oktober 2020
pdf
Wissenschaft & Technik

Graphen: Erfolgreich mit neuer Korrosionsschutzformel

Dienstag, 06. Juni 2017

In vielen Bereichen wurde Graphen als Wundermittel gefeiert. Auch in der Lackindustrie wird viel diskutiert über das Potenzial des Materials für Beschichtungen. Jiangsu Toppen Technology testete den Einsatz von Graphen in Korrosionsschutzbeschichtungen.

Brücke mit graphenhaltiger Grundierung beschichtet. Quelle: The Sixth Element

Brücke mit graphenhaltiger Grundierung beschichtet. Quelle: The Sixth Element

Das chinesische Start-Up entwickelte basierend auf einer speziellen Graphentype eine neue Korrosionsschutzbeschichtung, die einen um 66 % verringerten Zinkgehalt hat, ohne dass die Korrosionsschutzwirkung im Vergleich zu einer Standardbeschichtung mit 80 % Zinkgehalt verringert ist. Die neue Formulierung ermöglicht es, die hohen Anforderungen der Korrosionsschutzklasse CM5 unter Verzicht auf eine Zwischenbeschichtung zu erfüllen, wenn eine Fluorkarbon basierte Deckbeschichtung verwendet wird. Haiynan Zhou, Präsident von Jiangsu Toppen Technology erläutert: "Die spezielle Graphentype von The Sixth Element erlaubt uns nicht nur, den Zinkgehalt in unserer Korrosionsschutzbeschichtung deutlich reduzieren, sondern bietet unseren Kunden ein sehr wirtschaftliches System mit nur zwei Beschichtungsvorgängen".

Mehr zum Thema Graphen

Fehlerfrei losgelöst - defektfreies Graphen herstellen

Graphen: Das neue Wundermittel?

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren