Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Anwendungsbereiche  > Vorhersage des autogenen Schrumpfens von Z...

Mittwoch, 12. August 2020
pdf
Wissenschaft & Technik, Anwendungsbereiche

Vorhersage des autogenen Schrumpfens von Zementpasten

Freitag, 13. Dezember 2019

Ein neuer Fachartikel präsentiert Vorhersagen über die autogene Schrumpfung für drei Zementpasten unterschiedlicher Zusammensetzung.

Präzise und robuste Vorhersagen über das autogene Schwinden von Hochleistungsbeton sind unerlässlich, um selbstinduzierte Spannungen und Rissbildungen in modernen Betonkonstruktionen zu begrenzen. Quelle: markspirit – stock.adobe.com.
Präzise und robuste Vorhersagen über das autogene Schwinden von Hochleistungsbeton sind unerlässlich, um selbstinduzierte Spannungen und Rissbildun...

Zuerst wird nur die poroelastische Verformung berücksichtigt und dann auch die poro-viscoelastische Reaktion. Die Studie verwendete experimentell bestimmte Parameter für die Materialeigenschaften sowohl der elastischen als auch der viskoelastischen Komponenten, was die Zuverlässigkeit der Berechnungen sicherstellte.

Vorhersage der poro-visco-elastischen Reaktion

Die Vorhersage der poro-visco-elastischen Reaktion des Materials auf die Eigenspannung wurde mit einem verallgemeinerten Kelvin-Voigt-Modell durchgeführt, das auch die Alterung berücksichtigte. Es wird festgestellt, dass, während die poroelastischen Kalkulationen die gemessene Schrumpfung systematisch unterschätzen, Vorhersagen mit der Einbeziehung der viskosen Reaktion die Schrumpfung überschätzen.

Die Studie wurde veröffentlicht in: Cement and Concrete Research Volume 126, December 2019, 105917.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren