Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Anwendungsbereiche  > Freisetzungsraten von Polymerbeschichtunge...

Dienstag, 22. Oktober 2019
pdf
Wissenschaft & Technik, Anwendungsbereiche

Freisetzungsraten von Polymerbeschichtungen mit kontrollierter Freisetzung

Dienstag, 01. Oktober 2019

Beschichtungen mit kontrollierter Freisetzung werden in den unterschiedlichsten Anwendungen intensiv eingesetzt. In einer neuen Studie konzentrieren sich die Wissenschaftler auf Anwendungen für Antifouling-Beschichtungen durch Zugabe eines Wirkstoffs zu polymeren Beschichtungen.

Die Forscher entwickelten quantitative Modelle für vier verschiedene Methoden zur Dispergierung des Wirkstoffs in der Beschichtung. Quelle: philipus – Fotolia.com.
Die Forscher entwickelten quantitative Modelle für vier verschiedene Methoden zur Dispergierung des Wirkstoffs in der Beschichtung. Quelle: philipu...

Es wurden quantitative Modelle für vier verschiedene Methoden zur Dispergierung des Wirkstoffs in der Beschichtung entwickelt. Die vorhergesagten Freisetzungsraten aus diesen Modellen wurden gegenübergestellt, um die inhärenten Unterschiede in den zeitabhängigen Freisetzungsratenprofilen dieser Beschichtungen aufzuzeigen.

Mikrokapselbasierte Beschichtung mit relativ konstanten Freisetzungsraten

Die Mehrheit dieser vier Beschichtungen (monolithische, dispergierte Partikel- und Reservoirmembran) gibt den Wirkstoff mit stark variierenden Raten über die effektive Lebensdauer frei, während eine mikrokapselbasierte Beschichtung das Potenzial hat, relativ konstante Freisetzungsraten zu erzeugen. Obwohl die Modelle potenziell von großem Wert sind, benötigen sie eine Reihe von Parametern, insbesondere den Diffusionskoeffizienten des Wirkstoffs durch das Polymer, die quantifiziert werden müssen. Die Forscher zeigen, wie solche Parameter durch Freisetzungsratenmessungen an einfachen experimentellen Beschichtungen quantifiziert werden können.

Die Studie wurde veröffentlicht in: Journal of Coatings Technology and Research  July 2019, Volume 16, Issue 4, pp 1193–1200.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren