Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Anwendungsbereiche  > Einfluss von nicht adsorbierenden Polymere...

Freitag, 26. April 2019
pdf
Wissenschaft & Technik, Anwendungsbereiche

Einfluss von nicht adsorbierenden Polymeren auf die Trocknung von Frischmörteln

Montag, 21. Januar 2019

In einem kürzlich veröffentlichten Beitrag vergleichen Wissenschaftler die Trocknung von nicht reaktiven Materialien (Glasperlenverpackung) mit der von Frischmörteln.

Die Ergebnisse der Studie deuten darauf hin, dass durch Polymerzugabe die Trocknungsrate von frischen zementgebundenen Materialien verringert werden kann. Quelle: M.Dörr & M.Frommherz – stock.adobe.com.
Die Ergebnisse der Studie deuten darauf hin, dass durch Polymerzugabe die Trocknungsrate von frischen zementgebundenen Materialien verringert werde...

Durch den Probentrocknungsprozess ermöglicht die vorhandene Literatur über die allgemeinen physikalischen Prozesse, die der Trocknung poröser Medien zugrunde liegen, die Identifizierung von zwei verschiedenen Systemen. Diese Systeme treiben die Trocknungskinetik voran. Die Forscher messen dann die Trocknungskinetik der gleichen Materialien, die Polymere enthalten, die nicht an den Zementkörnern absorbieren.

Polymerzugabe verlangsamt Zement-Trocknung

Die Ergebnisse und Analysen deuten darauf hin, dass die Erhöhung der Viskosität des interstitiellen Wassers durch Polymerzugabe der Grund für eine Verringerung der Trocknungsrate ist. Da die Trocknung von frischen zementgebundenen Materialien die endgültigen Eigenschaften in Konfiguration mit großen freiliegenden Oberflächen stark beeinflusst, weisen sie darauf hin, dass eine solche Polymerzugabe die Gesamttrocknung von zementgebundenen Materialien verlangsamen und ihre Gebrauchseigenschaften verbessern könnte.

Die Studie wurde veröffentlicht in: Cement and Concrete Research Volume 116, February 2019, Pages 38-44.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren