Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Anwendungsbereiche  > Bautenfarben  > Photoaktive Baustoffe bewirken saubere Luft

Freitag, 14. Dezember 2018
pdf
Wissenschaft & Technik, Anwendungsbereiche, Bautenfarben

Photoaktive Baustoffe bewirken saubere Luft

Dienstag, 14. August 2012

Photokatalytisch wirkende Betonsteinpflaster und Fassadenfarben können für saubere Luft in Städten sorgen. Ausgestattet sind sie mit einem speziellen Titandioxid.

Photokatalytisch wirkende Fassadenfarben könnten zu sauberer Luft in Städten beitragen

Quelle: Barbara Noskowski/ Fotolia

Photokatalytisch wirkende Fassadenfarben könnten zu sauberer Luft in Städten beitragen

Quelle: Barbara Noskowski/ Fotolia

Die Einwohner von Städten und Ballungsgebieten haben täglich unmittelbar mit der Luftverschmutzung zu kämpfen. Besonders schädlich sind Stickoxide, die durch die  Verbrennung fossiler Kraftstoffe in Fahrzeugmotoren, aber auch durch die Beheizung von Häusern entstehen. Diese Schadstoffe beeinträchtigen nicht nur die Gesundheit; sie sind auch verantwortlich für die Bildung von Ozon und Sommersmog.

Nachweis in Labor- und Praxistests

Einen Lösungsansatz für dieses Problem schaffen laut Fachverband angewandte Photokatalysephotokatalytisch wirkende Fassadenfarben und Betonpflastersteine. Ihre Wirkung beruht auf der Ausstattung mit einem speziellen Titandioxid (TiO2), dessen Funktion in langzeitigen Labor- und  Praxisversuchen nachgewiesen wurde.  Neben den Stickoxiden bauen photoaktive Baustoffe noch viele andere Schadstoffe wie Schwefeldioxid  (SO2),  Ammoniakgas  (NH3), Kohlenmonoxid (CO), Lösemittel, Formaldehyd oder auch diverse Fette und Säuren ab. Durch die Schaffung entsprechender Pflasterbeläge sowie Fassadenanstriche an viel befahrenen Straßen können Schadstoffe daher unmittelbar dort reduziert werden, wo sie entstehen.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren