Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Anwendungsbereiche  > Abbaubare polymere Verbundbeschichtungen f...

Dienstag, 10. Dezember 2019
pdf
Wissenschaft & Technik, Anwendungsbereiche

Abbaubare polymere Verbundbeschichtungen für biologisch abbaubare, medizinische Anwendungen

Mittwoch, 31. Juli 2019

Eine aktuelle Studie beschäftigt sich mit abbaubaren, polymeren Verbundbeschichtungen für biologisch abbaubare, medizinische Anwendungen, die mittels Lasertechnologie abgeschieden werden.

Die Forscher testeten biokompatible Polymerbeschichtungen mit angepasster Abbaubarkeit für medizinische Anwendungen. Quelle: sasint / Pixabay.

Die Forscher testeten biokompatible Polymerbeschichtungen mit angepasster Abbaubarkeit für medizinische Anwendungen. Quelle: sasint / Pixabay.

Wissenschaftler berichten über die Deposition bio-polymerer Verbundbeschichtungen für medizinische Anwendungen, die eine einstellbare biologische Abbaubarkeit mittels Matrix Assisted Pulsed Laser Evaporation erfordern, einer sterilen Laserwerkzeugtechnologie, die auf Abbau, Benetzbarkeit und Erhaltung der Biokompatibilität getestet wurde.
Die spezifischen FTIR-Bänder beider Materialien zeigten die stöchiometrische Deposition von Kompositbeschichtungen an und deuteten inzwischen auf das vorherrschende Vorhandensein der amorphen SF-Phase hin, wie sie auch durch XRD validiert wurde, mit Maxima niedriger Intensität, die aus der amorphen Matrix hervorgehen. Was die PSADT-Komponente betrifft, so hat XRD deutlich ihren spezifischen kristallinen Beitrag bewiesen.

Langsamere Degradationstendenz

Das Abbauverhalten in simulierter Körperflüssigkeit bei 37 °C im dynamischen Regime wurde als erster Schritt der Anwendbarkeit in potenziellen Anwendungen mit verzögerter kontrollierter Freisetzung (und/oder abbaubarer implantierter Elektronik) untersucht. Wägemessungen an degradierten Proben bestätigten eine langsamere Degradationstendenz mit steigender Anfangs-PSADT-Menge. Sie zeigten auch eine SBF-Abstufung der Ordnung Null für das Verhältnis 1:1 SF-PSADT. Die in-vitro-Assays zeigten eine gleichmäßige Verteilung menschlicher mesenchymaler Stammzellen auf allen synthetisierten Beschichtungen.

Die Studie wurde veröffentlicht in: Progress in Organic Coatings Volume 134, September 2019, Pages 11-21.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren