Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Mittwoch, 03. Juni 2020
Veranstaltungen, FARBE UND LACK // INDUSTRIE 4.0, Programm

Abstracts

 
"

Workshop & Besichtigung: Die digitale Anwendung der Lack- und Klebstoffentwicklung live erleben! 

Die Hochschule Niederrhein ist überregional als Kompetenzzentrum im Bereich Farben und Lacke bekannt. Im Oberflächenzentrum HIT werden die modernen Methoden der Hochdurchsatzforschung und des Machine Learning zur Formulierung von Lacken und Klebstoffen genutzt. Mit und für Industriepartner sollen Automatisierung und künstliche Intelligenz gemeinschaftlich eingesetzt werden, um die Entwicklung und Optimierung von Rezepturen autark durch den Computer gesteuert zu prozessieren. Hier wird das automatisierte, digitale Labor im Sinne von Chemie 4.0 gelebt und vorgeführt.

Der Workshop im HIT-Institut verspricht selber die digitalen Anwendungen der Lack- und Klebstoffentwicklung zu erleben und anzufassen. Neben Präsentationen zur bestehenden Automatisierungstechnologie und der Integration von K.I. werden Live-Vorstellungen an den Automationsanlagen erfolgen. In kleineren Workshopgruppen ist zudem eine Einführung von Design of Experiments, die Anwendung von Machine-Learning, sowie die Durchführung von Versuchen auf der Automatisierungsanlage geplant.

"
"

Keynote: Digitale Innovation - wie können wir sie gestalten und mit ihr umgehen?

Seit dem Jahr 2000 hat die Digitalisierung unseren Alltag als Verbraucher verändert; inzwischen wird die Digitalisierung auch für B2B-Unternehmen immer wichtiger. Die rasante Entwicklung digitaler Technologien wie Machine Learning oder IoT hat erhebliche Auswirkungen auf die meisten Branchen. Ganze Wertschöpfungsketten der Branche wie die Bauindustrie oder Versorgungsunternehmen müssen sich anpassen, werden von Neueinsteigern herausgefordert oder durch "industrielle Outlaws" auf den Kopf gestellt. Neue Produkte, Dienstleistungen oder neue Geschäftsmodelle in einem traditionellen Unternehmen zu finden, ist eine Herausforderung. Sie zwingt die Unternehmen zur Anpassung an neue Innovationsprozesse. Der Innovationsprozess hat sich dahingehend entwickelt, dass er weniger eingeschränkt, stärker über Unternehmen verteilt und kooperativer ist, indem eine breitere Gemeinschaft von Partnern - aufwärts oder abwärts der Wertschöpfungskette -, Co-Innovatoren oder Wettbewerbern einbezogen wird. Die digitalen Auswirkungen auf die Farben- und Lackindustrie und mögliche Lösungsansätze werden am Beispiel des Geschäftsfeldes Coatings Additives der Evonik diskutiert.

"
"

Supply-Chain Managament mit Sensoren

Im Rahmen dieses Use-Cases wird veranschaulicht, wie mit Hilfe der IOT (Internet of Things) typische Lieferketten der Lackindustrie so abgesichert werden können, dass sie in puncto Versorgungs- und Produktsicherheit den Ansprüchen sensibler Kundenkreise gerecht werden.

"
"

Wie die Digitalisierung 4.0 die Nassmahlindustrie beeinflusst

Struktur und Plattformen

-vom PLC zum IPC

Datensicherheit

-Zusammenarbeit mit Microsoft und AsiaCloud

Hauptmerkmale bezüglich Digitalisierung

-Langzeitstatistik, wie verhalten sich Prozesse

-Echtzeitsimulation vom Prozess zum digitalen Zwilling

"
"

 IT-Sicherheit und deren Bedeutung für die Digitalisierung in der Industrie

Die Norm IEC 62443 (Industrial Communication Networks – Network and System Security) hat sich als international anerkannter Standard zum Konformitätsnachweis für Security im Umfeld der Prozess- und Automatisierungsindustrie etabliert. Die voranschreitende Digitalisierung und die Interaktion von Produkten und Systemen führen aber auch hier dazu, dass neben klassischen Konformitätsbewertungen in Safety, Performance und Energieeffizienz das Thema Cyber Security in den Vordergrund rückt. Die Normenreihe umfasst derzeit dreizehn Normteile. Diese Normteile adressieren die logischen Ebenen Organisation/Prozesse, System und Komponenten sowie prozessuale wie auch funktionale Anforderungen. Mit Hilfe der IEC 62443 lässt sich nachweisen, dass Betreiber, Integratoren und Hersteller zeitgemäße Cyber Security-Standards für industrielle Automatisierungssysteme nutzen. Damit wird die IEC 62443 zur zentralen Norm für die Industrie 4.0.

"
"

Wie MES Systeme die Produktion effizienter, schneller und flexibler machen

Nach wie vor stellen sich viele Unternehmen die Frage, welchen Nutzen Industrie 4.0 für das eigene Unternehmen bringt, wenn doch alle vorhandenen IT-Systeme gut funktionieren und die Produktion "rund läuft". Diese und weitere Fragen zum Thema Digitalisierung werden ihnen in dem Vortrag anhand von Beispielen aus der Praxis beantwortet.

"
"

Smart Paint Factory konkret – von der Vision zum Projekt. Praxisbeispiele für die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten

Seit der Vorstellung der Vision der intelligenten Lackfabrik (Smart Paint Factory) auf der ersten Tagung "Industrie 4.0" im April 2018 in Kassel konnte ORONTEC nicht nur Mitstreiter gewinnen, sondern in konkreten Projekten diese Ideen auch umsetzen.

"
"

Wie man die richtige Machine Learning Technology einsetzt, um OEE zu steigern

In der Prozessindustrie setzen alle Standardlösungen auf maschinelles Lernen. Doch welche ist die richtige Methode?  In diesem Vortrag werden wir die Fragen diskutieren, die bei der Auswahl einer maschinellen Lernlösung für Ihre Anlage zu stellen sind. Sollte es sich auf Echtzeit-, Online- oder historische Daten stützen? Sollte es sich um einen überwachten oder unbeaufsichtigten Prozess handeln? Wie kann man das Wissen der Experten am besten einbeziehen? Wir teilen unsere Erfahrungen mit Prozessanlagen und zeigen, wie man sich für eine maßgeschneiderte maschinelle Lernlösung für die Prozessindustrie entscheidet.

"
"

Prozessautomatisierung in der Beschaffung

Mehr als 100 Produzenten aus der Farben- und Lackindustrie haben mittlerweile auf PINPOOLS die Möglichkeit genutzt Zeit und Geld beim Einkauf zu sparen. Welche Unterschiede gibt es im Einkauf zwischen Commodities und Spezialitäten, zwischen Spot Käufen oder Jahresmengen. Welche Rahmenbedingungen müssen geschaffen sein, um hier erfolgreich zu sein erläutert anhand von praktischen Beispielen von First Movern aus der Industrie.

"
"

Digitale Hilfsmittel für Farben und Lacke

Digitalisierung ist der Prozess der Umwandlung von Informationen in ein digitales Format. Sie ist für die Datenverarbeitung, -speicherung und -übertragung von entscheidender Bedeutung, da sie eine effiziente Verwaltung der Informationen ermöglicht. Eine neue, vollautomatische Hochdurchsatzlösung für die Entwicklung und Prüfung von Beschichtungsformulierungen ermöglicht es Unternehmen auf der ganzen Welt, den Zeitaufwand für die Suche nach der optimalen Formulierung erheblich zu reduzieren und die riesige Menge der erzeugten Daten konsequent zu integrieren.

"

Jetzt anmelden!

zum Seitenanfang

Kontakt

Lena Witte
Lena Witte
Event Manager
Vincentz Network
Tel.: +49 (511) 99 10-281
Fax: +49 (511) 99 10-279

Download

Programm
Programm
(pdf 565 kB)
Banner
Banner
(jpeg 27 kB)
Logo
Logo
(jpeg 43 kB)