Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Publikationen  > Blog  > Wieder angesagt: blaue Autos

Sonntag, 25. August 2019

Wieder angesagt: blaue Autos

Donnerstag, 03. September 2015 | Veröffentlicht von: Kirsten Wrede, FARBE UND LACK

Ich musste schon ein bisschen schmunzeln, als ich den aktuellen Trendbericht der BASF-Farbdesigner über Automobilfarben las: "Der Farbbereich Blau … wird, entgegen den geringeren Zulassungszahlen der letzten Jahre, wieder ansteigen …" – das war eine der Kernaussagen. Mein Auto – ein VW Golf IV – ist Baujahr 2002 und (Sie ahnen es) blau. Ein sehr schönes Blau.

Zugegeben, wenn ich manchmal aus dem Haus komme und nach meinem Auto suche, das ich tage- wenn nicht wochenlang nicht genutzt habe, so dass ich mich nicht mehr an den letzten Parkplatz erinnern kann – dann ist mein schöner blauer Golf IV häufig nicht der einzige seiner Art in der Straße. Viele der geparkten Fahrzeuge sehen fast identisch aus, und ich kann mein eigenes Auto auf den ersten Blick nur am Nummernschild erkennen.

Meiner Meinung nach war die Farbe Blau bei Autos nie out. Aber ich wusste gar nicht, dass ich mit meinem schon recht betagten Gefährt wieder so trendy sein würde. Nun frage ich mich: Denken Autokäufer über die Analysen von Farbforschern nach? Was beeinflusst ihre Kaufentscheidung?

Hier ist der Teil über die Farbe Blau:

"Blaue Farbtöne unterstützen technische Anmutung

Digitale Technologien verändern unsere Konsum- und Lebensgewohnheiten massiv. Durch das Internet der Dinge sind wir künftig ständig im Gespräch mit unserem Umfeld. Diese Interaktivität ist ein wichtiges Kriterium für die Farbgestaltung, welches sich besonders im Blauspektrum abzeichnet. "Farben mit technischem Charakter haben oft sehr komplexe Effekte, die gezielt mit dem Lichteinfall interagieren", erklärt Mark Gutjahr, Head of Design beim Unternehmensbereich Coatings der BASF in Europa. "Der Farbbereich Blau spielt hierbei eine sehr wichtige Rolle und wird, entgegen den geringeren Zulassungszahlen der letzten Jahre, wieder ansteigen – die Erweiterung des Portfolios in diesem Farbtonbereich macht dies zudem möglich." Die unterschiedlichen Nuancen spiegeln dabei die vielfältigen Möglichkeiten einer Welt im Fortschritt: Von subtilen, blau leuchtenden Farben über sehr bunte und bis hin zu schwarzblauen Farbtonbereichen wird vieles auf dem Markt erscheinen."

Laut Kraftfahrtbundesamt dominierten bei den Neuzulassungen im Jahr 2014 bei den gewerblichen wie auch privaten Haltern dezente Lacktöne in Schwarz (27,8 %) und Grau (27,2 %). Weiß lag mit stetig steigendem Anteil immer noch im Trend (19,6 %). Blau kam mit 8,7 % an vierter Stelle, gefolgt von Rot (6,0 %). Es wundert mich nicht, dass Frauen zu farbigeren Tönen tendieren: 10,3 Prozent der weiblichen Halter entschieden sich 2014 für ein blaues Auto, verglichen mit 9 %  der Männer. Bei der Farbe Rot wird der Unterschied noch deutlicher mit 10,3 % bei den Damen und 7,1 % bei den Herren.

Als ich mein blaues Auto damals kaufte, dachte ich ehrlich gesagt nicht über den technischen Charakter der Farbe Blau nach, ich fand die Farbe einfach schön. Und es trugen natürlich noch ganz andere Kriterien zu meiner Kaufentscheidung bei. Wenn ich mir in naher Zukunft noch einmal ein Auto kaufen würde (wobei das recht unwahrscheinlich ist, denn ich benötige es nicht mehr wirklich und bevorzuge heute den öffentlichen Nahverkehr oder mein Fahrrad), würde ich wahrscheinlich wieder ein blaues Fahrzeug bevorzugen, aber wohl immer noch hauptsächlich, weil ich die Farbe einfach schön finde.

Wie sieht es bei Ihnen aus? Denken Sie, dass gesellschaftliche und technologische Veränderungen die Kaufentscheidung bei Fahrzeugen beeinflussen, wenn es um die Farbe geht? Schreiben Sie mir gern, ich freue mich über Ihre Meinung!

Kommentare (2)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren