Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Unternehmen und Märkte  > Sanitized Preservation AG nun auch in Indi...

Mittwoch, 17. Juli 2019
pdf
Markt & Branche, Unternehmen und Märkte

Sanitized Preservation AG nun auch in Indien präsent

Freitag, 12. Juli 2019

Die Schweizer Sanitized Preservation AG, Spezialist für antimikrobiellen Schutz von Farben und Lacken, eröffnet eine Niederlassung in Indien.

Die Schweizer Sanitized Preservation AG eröffnet eine Niederlassung in Indien. Bildquelle: murthysnraj / Pixabay.

Die Schweizer Sanitized Preservation AG eröffnet eine Niederlassung in Indien. Bildquelle: murthysnraj / Pixabay.

Hohe Luftfeuchtigkeit ist eine grosse Herausforderung für die Hygiene bei Produktion, Lagerung und Anwendung von Farben und Lacken. Schimmel und Mikroben sorgen für Verunreinigungen, optische Beeinträchtigungen und gesundheitliche Probleme. Die Sanitized Preservation AG bietet Topf- und Filmkonservierung für Farben und Lacke, um genau diese Risiken zu verhindern. Die Experten für antimikrobielle Hygienefunktion der Sanitized Preservation AG entwickeln gemeinsam mit der Industrie individuelle, auf die jeweiligen Anforderungen zugeschnittene Lösungen. Ergänzend wird Unterstützung bei regulatorischen Fragen angeboten.

Als Geschäftsführer für Sanitized Preservation India Pvt. Ltd. konnte Saravana Kumar gewonnen werden, ein Kenner des asiatischen Marktes für antimikrobielle Wirkstoffe. "Die Sanitized Preservation AG liefert qualitativ hochwertige und innovative Produkte für den ACES Markt (adhesives, coatings, elastomers & sealants). Wir haben die Möglichkeit, diese für die spezifischen Anforderungen der lokalen Kunden und auf die klimatischen Bedingungen zu adaptieren", erklärt Kumar.

Strategisch wichtiger Meilenstein

"Dies ist ein strategisch wichtiger Meilenstein für die Sanitized Gruppe”, kommentiert David Tierney, CEO der Sanitized Preservation AG. "Unsere Präsenz in Indien ermöglicht mehr Kundennähe und noch kürzere Reaktionszeiten bei individuellen Produktentwicklungen. Hiervon sollen auch Kunden im SEA Raum profitieren", ergänzt Tierney.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren