Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Unternehmen und Märkte  > Mit umweltgerechter Modernisierung zur Zer...

Mittwoch, 20. März 2019
pdf
Markt & Branche, Unternehmen und Märkte

Mit umweltgerechter Modernisierung zur Zertifizierung

Freitag, 15. Februar 2019

Der Lackhersteller WB Coatings hat umfangreiche Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen durchgeführt, um seine Fertigungs-, Lager- und Verwaltungsbereiche gemäß EN ISO 9001:2015 und 14001 zertifizieren zu lassen.

Im Sommer 2019 wurde die Sanierung aller Hallen- und Lagerböden durchgeführt - elektrische Ableitfähigkeit und Löschwasserrückhaltung im Brandfall inklusive. Quelle: WB Coatings.
Im Sommer 2019 wurde die Sanierung aller Hallen- und Lagerböden durchgeführt - elektrische Ableitfähigkeit und Löschwasserrückhaltung im Brandfall...

Um die Produktentwicklung, Verwaltung, Rohstoffbevorratung, Herstellung und Lagerhaltung nicht nur effizient, sondern auch nachweislich ökologisch und DIN-konform zu gestalten, hat WB Coatings im Laufe des letzten Jahres 1,2 Mio. Euro investiert. "Neben der Produktqualität stehen bei uns die Themen Umwelt- und Mitarbeiterschutz stets im Fokus, auch wenn speziell unsere Branche für diese Themen die Erfüllung besonderer Auflagen und damit verbundene Mehrkosten in Kauf nehmen muss. So war es nur konsequent, die Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 sowie die Aktualisierung gemäß DIN EN ISO 9001:2015 in Angriff zu nehmen", erklärt Dirk Mollenhauer, geschäftsführender Gesellschafter.

Modernisierung, Neuinstallation und Sanierung

Das Sanierungspaket bestand unter anderem aus der Modernisierung der Rohstoffanlieferzone sowie der Installation einer neuen Rauch- und Brandmeldeanlage. Im Sommer 2019 werden außerdem die bisherigen Lösemittel-Erdtanks durch oberirdische Edelstahltanks ersetzt.  Ein weiteres zentrales Thema war die Sanierung aller Hallen- und Lagerböden inklusive elektrischer Ableitfähigkeit und Löschwasserrückhaltung im Brandfall. Denn bei WB Coatings sind explosionsgefährdete Atmosphären (Ex-Zonen 0 bis 3) nicht selten, weil regelmäßig hochkonzentrierte Lösemittel verarbeitet werden. Außerdem erfordert die unmittelbare Nachbarschaft des Standortes zum Schliersee die Erfüllung hoher behördlicher Auflagen und gesetzlicher Vorgaben.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren