Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Unternehmen und Märkte  > Marktstudie über wasserbasierte Lacke

Mittwoch, 21. August 2019
pdf
Markt & Branche, Unternehmen und Märkte

Marktstudie über wasserbasierte Lacke

Freitag, 01. Februar 2019

Laut eines neuen Forschungsberichts soll die Marktgröße für wasserbasierte Lacke bis 2024 83 Milliarden EUR überschreiten.

Die Marktgröße für wasserbasierte Beschichtungen soll in den nächsten Jahren laut einer neuen Studie weiter ansteigen. Quelle: K.-U. Häßler – stock.adobe.com.
Die Marktgröße für wasserbasierte Beschichtungen soll in den nächsten Jahren laut einer neuen Studie weiter ansteigen. Quelle: K.-U. Häßler – stock...

Die Trendwende hin zu umweltfreundlichen Produkten zur Reduzierung schädlicher Auswirkungen auf die Umwelt sollte die Marktgröße für Wasserlacke begünstigen.  Diese Beschichtungen werden als umweltfreundliche Produkte mit niedrigem VOC- und HAP-Gehalt eingestuft, die ein potenziell geringeres Risiko für Mensch und Umwelt darstellen und somit die Produktnachfrage fördern.

Steigende Nachfrage in der Bauindustrie

Architektonische Anwendungen können während des Prognosezeitraums ein Wachstum von über 5,5% verzeichnen.  Die Erhöhung des Lebensstandards hat zu einem Anstieg der Renovierungs-, Innenausstattungs- und Umbaumaßnahmen im Wohn- und Gewerbebau geführt, was die Marktgröße für wasserbasierte Beschichtungen erhöhen dürfte. Staatliche Initiativen und finanzielle Unterstützung bei der Wiederherstellung und dem Ausbau der öffentlichen Infrastruktur, vor allem in Indien und China, sollten zum Wachstum der Industrie beitragen.

Neue Vorschriften zur Reduktion des VOC-Gehalts

Strenge Änderungen der EU-Kommission und der EPA in Bezug auf den VOC-Gehalt in Beschichtungen und die Gewährleistung der Sicherheit, die durch die Einführung umweltfreundlicher Technologien und biobasierter Materialien für Architekturanwendungen unterstützt werden, können sich positiv auf die Nachfrage nach wasserbasierten Beschichtungen auswirken.

Die komplette Studie ist auf der Website von Global Market Insights erhältlich.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren