Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Unternehmen und Märkte  > Clariant und Huntsman wollen fusionieren

Donnerstag, 17. Januar 2019
pdf
Markt & Branche, Unternehmen und Märkte

Clariant und Huntsman wollen fusionieren

Dienstag, 23. Mai 2017

Die Konsolidierung in der Chemieindustrie setzt sich mit dem nächsten Milliarden-Deal fort: Die Schweizer Clariant und sein amerikanischer Wettbewerber Huntsman wollen fusionieren.

Clariant-Chef Hariolf Kottmann und Huntsman-CEO Peter Huntsman besiegeln den Deal mit einem Handschlag (v. l.). Quelle: Clariant

Clariant-Chef Hariolf Kottmann und Huntsman-CEO Peter Huntsman besiegeln den Deal mit einem Handschlag (v. l.). Quelle: Clariant

Unter dem Namen HuntsmanClariant wollen sich beide Unternehmen zu einem neuen Spezialchemiekonzern mit rund 13 Milliarden US-Dollar Umsatz und einem bereinigtem operativem Ergebnis (Ebitda) von 2,3 Milliarden US-Dollar zusammenschließen. Es wäre damit nach Evonik und etwa gleichauf mit Covestro der weltweit zweitgrößte Spezialchemiehersteller.

Globaler Hauptsitz in der Schweiz

Clariant-Chef Hariolf Kottmann soll Verwaltungsratsvorsitzender des neuen Unternehmens werden, die Position des CEO will Peter Huntsman, Chef des amerikanischen Fusionspartners, übernehmen. Globaler Firmensitz soll im schweizerischen Pratteln nahe Basel sein, das operative Hauptquartier wird dagegen in The Woodlands im US-Bundesstaat Texas angesiedelt sein.

Perfekter Deal zur richtigen Zeit

"Dies ist das perfekte Deal zur richtigen Zeit. Clariant und Huntsman schließen sich zusammen, um eine breitere globale Reichweite zu gewinnen, eine nachhaltigere Innovationskraft zu schaffen und neue Wachstumschancen zu erzielen ", sagte Kottmann. "Die Kombination wird uns erlauben, stärker und profitabler zu wachsen", ergänzte Huntsman.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren