Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Unternehmen und Märkte  > Axalta investiert in die Produktionserweit...

Mittwoch, 03. Juni 2020
pdf
Markt & Branche, Unternehmen und Märkte

Axalta investiert in die Produktionserweiterung für wasserbasierte Beschichtungen in Shanghai

Freitag, 15. Mai 2020

Axalta hat den ersten Spatenstich für den neuesten Ausbau seines Werks in Jiading in Shanghai vorgenommen, der eine neue Investition des Unternehmens in China in Wasserlacke darstellt.

Axalta hat den ersten Spatenstich für den neuesten Ausbau seines Werks in Jiading in Shanghai vorgenommen. Bildquelle: Axalta.

Axalta hat den ersten Spatenstich für den neuesten Ausbau seines Werks in Jiading in Shanghai vorgenommen. Bildquelle: Axalta.

Die Anlage, die Anfang 2021 in Betrieb genommen werden soll, soll Axalta in die Lage versetzen, die steigende Nachfrage nach Beschichtungen von Automobil- und Industriekunden in ganz Süd- und Ostchina zu befriedigen.

"Von entscheidender Bedeutung für Wachstum von Axalta"

"Diese Investition in die Produktion von wasserbasierten Lacken ist für das gegenwärtige und zukünftige Wachstum von Axalta von entscheidender Bedeutung. Die Aufrechterhaltung einer führenden Position auf dem globalen Markt für Wasserbasislacke ist für Axalta entscheidend und eine, in die wir für unseren langfristigen Erfolg investieren wollen", sagte Steven Markevich, Executive Vice President und President, Transportation Coatings and Greater China.

Er fuhr fort: "Da der chinesische Markt für Automobile und Industriegüter weiterhin wächst, sich entwickelt und reift, glauben wir, dass wir mit dieser Investition in einer idealen Position sind, um die wachsende Nachfrage unserer Kunden nach nachhaltigen Produkten und innovativen Anwendungen in ganz Süd- und Ostchina zu befriedigen. Dieser neue Meilenstein wird uns in die Lage versetzen, bei der Lieferung der neuesten Generation von wasserbasierten Beschichtungsprodukten an der Spitze zu bleiben und uns für zukünftige technologische Fortschritte und Kundenanforderungen zu positionieren".

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren