Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Köpfe & Karrieren  > Hans Van Bylen bleibt bis März 2020 VCI-Pr...

Mittwoch, 19. Februar 2020
pdf
Markt & Branche, Köpfe & Karrieren

Hans Van Bylen bleibt bis März 2020 VCI-Präsident

Freitag, 20. Dezember 2019

Kandidat für die Nachfolge ist Verbands-Vizepräsident Christian Kullmann, Vorstandsvorsitzender der Evonik Industries AG.

Hans Van Bylen bleibt bis Ende März 2020 VCI-Präsident; Quelle:VCI/Döring.

Hans Van Bylen bleibt bis Ende März 2020 VCI-Präsident; Quelle:VCI/Döring.

Der amtierende Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) Hans Van Bylen, der zum Jahresende als Vorsitzender des Vorstands der Henkel AG & Co. KGaA ausscheidet, wird auf Bitten des Präsidiums die Führung des VCI bis zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 25. März 2020 fortsetzen.

Die Wahl des künftigen VCI-Präsidenten wird im Rahmen der turnusmäßigen Gremiensitzungen des Chemieverbandes in Berlin stattfinden. Damit einhergehend hat das VCI-Präsidium Christian Kullmann, Vorstandsvorsitzender der Evonik Industries AG, als Kandidaten für die Nachfolge von Van Bylen nominiert. Kullmann gehört seit September 2017 als Vizepräsident dem VCI-Vorstand an und ist Vorsitzender der Brancheninitiative Chemie im Dialog.

Die Amtszeit der VCI-Präsidentschaft beginnt am Folgetag der außerordentlichen Mitgliederversammlung.

Übrigens: Sie suchen ebenfalls eine neue Herausforderung in der Lackindustrie? Werfen Sie einen Blick auf FARBEUNDLACK // JOBS und informieren Sie sich über neue Stellenangebote in der Branche!

Jetzt FARBEUNDLACK // JOBS besuchen!

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Stellenangebote

Newsletter Anmeldung