Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Branchenverbände  > SVLFC öffnet sich über Branchen- und Lände...

Mittwoch, 21. August 2019
SVLFC öffnet sich über Branchen- und Ländergrenzen hinweg
SVLFC öffnet sich über Branchen- und Ländergrenzen hinweg

Freitag, 17. Mai 2013

Berufsverbände haben meist eine lange Tradition, sind aber nicht mehr zeitgemäß, mag mancher insgeheim denken. Ob sich das Image eines Verbands so entwickelt, hängt aber maßgeblich vom Engagement und den Ideen der handelnden Personen ab, wie sich am Beispiel der Schweizerischen Vereinigung der Lack- und Farbenchemiker (SVLFC) zeigt.

Verbandpräsident Marek Elsner erklärt, warum der Schweizerische Verband in Zukunft keinesfalls auf Abgrenzung setzt, sondern sich öffnen möchte. Viel versprechend seien geografisch betrachtet nicht nur Kontakte ins deutschsprachige Ausland, sondern mitunter auch zu Branchenkollegen aus Frankreich. Schaut man auf benachbarte Branchen, so haben sich über Veranstaltungsthemen jenseits des klassischen Farben- und Lack-Fokus bereits spannende branchenübergreifende Ansatzpunkte ergeben, wie Marek Elsner in diesem Video darlegt. Was die Mitglieder an ihren Verbandsaktivitäten besonders schätzen, verraten Jutta Faller, Leiterin Entwicklung und Labor der Greutol AG und Detlev Gysau, Leiter des Product Management bei der Omya International AG.

Von Miriam von Bardeleben

Verwandte Links:

www.svlfc.ch

zum Seitenanfang
Alle Videos (135)
Verwandte Videos (25)
Meist gesehen (143)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren