Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Branchenverbände  > Jahrestagung VILF: Lack im Blick

Mittwoch, 16. Oktober 2019
pdf
Markt & Branche, Branchenverbände

Jahrestagung VILF: Lack im Blick

Mittwoch, 11. September 2019

Knapp 400 Teilnehmer werden auch dieses Jahr wieder zur Jahrestagung des Verbands der Ingenieure des Lack- und Farbenfaches (VILF) In Neu-Isenburg erwartet. Turnusgemäß wird hier dieses Jahr auch wieder der FARBE UND LACK Preis verliehen.

Unter dem Motto "Lack im Blick" spannt sich ein breites Vortragsprogramm. (Foto: gutuXOX - stock.adobe.com)

Unter dem Motto "Lack im Blick" spannt sich ein breites Vortragsprogramm. (Foto: gutuXOX - stock.adobe.com)

Am 14. und 15. November findet die diesjährige VILF-Jahrestagung steht an. Die Veranstaltung ist eine bewährte Plattform, um Inspirationen und neue Ideen für die Lackentwicklung zu erhalten. Darüber hinaus ist die jährliche Verbandstagung eine hervorragende Gelegenheit zum Netzwerken. 

Mit dem aktuellen Motto "Lack im Blick" spannt sich das Vortragsprogramm über die verschiedenen Bereiche der Farben- und Lackindustrie, von der Applikation bis zu neuen Entwicklungen im Bereich der Rohstoffe. In den letzten Jahren haben die Eröffnungsvorträge stets einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

In diesem Jahr stellt Julian Utz von der Uzin Utz AG sein Unternehmen vor. Im Anschluss spricht Peter Jansen vom Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) über die Veränderungen im Industrieverband. Das Programm wird durch Vorträge des FARBE UND LACK Preisträgers 2019  sowie einer Absolventin der Hochschule Niederrhein ergänzt, womit dem Nachwuchs wieder eine Möglichkeit geboten wird, Ergebnisse zu präsentieren.

Breites Themenspektrum

Beim Thema Applikationen sind die Vorträge in diesem Jahr im Bereich der Holz-Oberflächenbehandlung und Langzeit-Performence angesiedelt. Auch ein Vortrag zum Thema Reduktion des Biozid-Gehalts ist vertreten sowie ein Beitrag zur modernen Rheologie. Die kritische PVK bei Dispersionsfarben und der Digitaldruck von Lacken in OEM Qualität, Licht und Colortrend sowie auch Regulatorisches der Biozid-Verordnung stehen auf dem Programm – um nur einige Schlagworte zu nennen.

Das ausführliche Programm finden Sie auf der Webseite des VILF.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren