Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Branchenverbände  > Interview: Informationen in der Coronakrise

Freitag, 25. September 2020
pdf
Markt & Branche, Branchenverbände

Interview: Informationen in der Coronakrise

Montag, 29. Juni 2020

Die Corona-Krise beschäftigt die Lackbranche.Wir sprachen mit Alexander Schneider, Leiter Kommunikation bei dem Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie, darüber, welche Informationen der Verband anbietet.

Sie haben angesichts der Corona-Pandemie ein VdL-Helpdesk ins Leben gerufen. Welche Informationen finden sich darin?

Alexander Schneider:"Viel hilft viel!" – der Satz stimmt nicht immer, aber sicher in der Krise. Die Corona-Pandemie nimmt uns alle in Anspruch und sorgt für ständig neue Herausforderungen, Aufgaben und Regeln. Schnell war es nach Ausbruch schwierig geworden, zwischen all den Formularen, Listen, Vorgaben und Corona-Regelungen der Behörden noch den Überblick zu behalten. Wir waren für unsere Mitglieder aktiv und haben im März einen Corona-Infodesk eingerichtet. Hier haben wir für die Lack- und Druckfarbenindustrie wichtige und uns zur Verfügung stehende Informationen und Unterlagen nach Themen und Aufgabengebieten geclustert und gewichtet.

Wie kommen die Mitglieder zu den relevanten Informationen?

Schneider: Über unsere Mitgliederplattform Tixxt oder über unsere Webseite gibt es direkten Zugriff auf die Inhalte. Unsere Liste zu den technischen und wirtschaftlichen Themenclustern wie beispielsweise Arbeitsrecht, Finanzhilfen/Steuern, Ethanol/Propanol, Transport oder Umweltrecht gibt fachliche Orientierung und umfasst inzwischen rund 100 Formulare und Informationsschreiben.

Diesem Service-Bereich für Mitglieder ist aber bereits eine Seite vorgeschaltet, die Besucher orientiert und mit wichtigen Ansprechpartnern verlinkt.

Sie haben Ihr Krisenhandbuch der Lack- und Druckfarbenindustrie erweitert. Welche Informationen finden sich darin?

Schneider: Um unseren Mitgliedern auch eine kommunikative Unterstützung zu geben, haben wir das Krisenhandbuch um das Kapitel "Kommunikation in der Pandemie" erweitert. Darin gibt es konkrete Tipps und Hilfe für den Ernstfall – vom Einrichten eines effektiven Krisenstabes bis zur Mitteilung eines Corona-Falls im Betrieb. Checklisten und Übersichten runden das Angebot ab und geben hoffentlich weitere Sicherheit in der Krise.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren