Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Akzo Nobel und PPG Industries stärken ihre...

Montag, 23. September 2019
pdf
Markt & Branche

Akzo Nobel und PPG Industries stärken ihre Geschäfte mit kleinen Akquisitionen

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Akzo Nobel verstärkt seinen Fokus auf Farben und stärkt seine Position im Markt für Dekorfarben. PPG baut seine Präsenz in Europa und den USA aus.

Akzo Nobel und PPG Industries stärken ihre Geschäfte mit kleinen Akquisitionen. Bildquelle: carballo - stock.adobe.com

Akzo Nobel und PPG Industries stärken ihre Geschäfte mit kleinen Akquisitionen. Bildquelle: carballo - stock.adobe.com

In den letzten Jahren gab es ein Wettrennen der beiden Unternehmen um den ersten Platz als größter Farben- und Lackhersteller der Welt. Nachdem Sherwin-Williams durch die Übernahme des Konkurrenten Valspar an die Spitze gelangt ist, sind PPG und Akzo Nobel nun Zweite und Dritte in dieser Rangliste. Mit einem Umsatz von 12,9 Mrd. EUR liegt PPG knapp hinter Sherwin-Williams (13,2 Mrd. EUR). Durch die Veräußerung des Spezialchemiegeschäfts und die Entwicklung zu einem fokussierten Farben- und Lackunternehmen hat sich Akzo Nobel von fast einem Drittel seines Jahresumsatzes getrennt und erzielt heute einen Umsatz im einstelligen Milliardenbereich (9,6 Milliarden EUR).

Akzo Nobel's Expansionen

Akzo Nobel kaufte Xylazel, eine 100%ige Tochtergesellschaft von Pharma Mar. Diese Akquisition trug dazu bei eine führende Position im Bereich der Dekorfarben in Spanien zu einzunehmen. Damit ist das Unternehmen heute führend im Holzschutzbereich des Landes und hat seine Position in der Metallpflege gestärkt. Xylazel beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und betreibt eine Produktionsstätte in Porriño. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von rund 20 Mio. EUR. Akzo Nobel CEO Thierry Vanlancker kommentierte die spanische Übernahme so: "Als Teil unserer transformativen Strategie konzentrieren wir uns weiterhin auf führende Marktpositionen mit führenden Leistungen. Dies verbindet organisches Wachstum mit strategischen Akquisitionen, die auf operative Exzellenz und kontinuierliche Verbesserung ausgerichtet sind. Mit der Übernahme von Xylazel können wir unser Geschäft in der Region weiter ausbauen und unsere Position als führendes europäisches Unternehmen für Farben und Lacke stärken". 

Akzo Nobel wollte seine Präsenz im europäischen Dekorfarbensegment bereits durch den Kauf von 100 % der Anteile an der Fabryo Corporation mit Sitz in Rumänien und rund 400 Mitarbeitern stärken. Die Transaktion wurde Anfang Oktober abgeschlossen. Mit der Übernahme des Unternehmens wird Akzo Nobel zum Marktführer auf dem rumänischen Markt für Dekorfarben. Die Transaktion umfasste zwei Produktionsstätten und sechs Distributionszentren für Dekorfarben, Klebstoffe und Mörtel, darunter eine der größten Dekorfarbenfabriken der Region mit Kapazitäten für weitere Expansion. Im Jahr 2017 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von rund 45 Millionen Euro.

Darüber hinaus hat Akzo Nobel sein Geschäft in Asien gestärkt, indem es 100 % der Anteile an Colourland Paints und Colourland Paints (Marketing) übernommen hat, einem einheimischen Farben- und Lackhersteller mit breiter Distribution in Malaysia.

Neueste Akquisitionen von PPG Industries

Auch der US-amerikanische Konkurrent PPG Industries unternahm zwei kleinere Akquisitionen. Das Unternehmen gab bekannt, dass es eine Vereinbarung über den Erwerb von Hodij Coatings, einem Vertriebspartner für Hochleistungsbeschichtungen in den Niederlanden, getroffen hat. Hodij Coatings vertreibt ein Portfolio bekannter professioneller Lackmarken in den Segmenten Automotive After Sales, Schutz- und Industrielacke. Sie hat ihren Hauptsitz in Hoogeveen, im Norden der Niederlande, und eine Niederlassung in Eersel im Süden. Das Unternehmen beschäftigt 37 Mitarbeiter, die überwiegend kundenorientiert sind. Der ausgewiesene Umsatz im Jahr 2017 betrug 15,7 Mio. EUR.

Der zweite Schritt von PPG wurde erst vor wenigen Tagen angekündigt. PPG gab bekannt, dass es eine endgültige Vereinbarung über den Erwerb von SEM Products, einem US-amerikanischen Hersteller von Spezialprodukten für die Autoreparaturlackierung, getroffen habe. Der Abschluss der Transaktion wird für das vierte Quartal 2018 erwartet, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen. SEM mit Hauptsitz in Rock Hill, South Carolina, ist ein Hersteller von Reparatur- und Reparaturprodukten, die hauptsächlich für Automobil- und andere Transportanwendungen eingesetzt werden und beschäftigt rund 80 Mitarbeiter. "Die Übernahme von SEM durch PPG wird unser bestehendes Produktangebot im Bereich der Autoreparaturlackierung ergänzen und um spezialisierte, wertschöpfende Produkte erweitern, die auf die Bedürfnisse von Händlern und Karosseriewerkstätten zugeschnitten sind", sagte Gary Danowski, PPG VP, Autoreparaturlacke.

Von Damir Gagro

Spitzenranking: Europas größte Farben- und Lackhersteller

Akzo Nobel schließt Verkauf des Spezialchemikaliengeschäfts ab

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren