Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Kurznachrichten  > Reinigung von ölverschmutzten Oberflächen...

Samstag, 14. Dezember 2019
pdf
Kurznachrichten

Reinigung von ölverschmutzten Oberflächen mit klarem Wasser möglich

Mittwoch, 07. September 2011

Sol-Gel Beschichtung ist in der Lage, je nach Art der Flüssigkeit der sie ausgesetzt ist, in den oleophoben oder den hydrophilen Zustand zu schalten

Sol-Gel Beschichtung kann zwischen oelephobem und hydrophilem Zustand schalten Quelle: Fotolia/Denis Babenko, 2009

Sol-Gel Beschichtung kann zwischen oelephobem und hydrophilem Zustand schalten Quelle: Fotolia/Denis Babenko, 2009

Andreas Stake und Volkmar Stenzel vom Fraunhofer IFAM in Bremen haben eine Sol-Gel Beschichtung entwickelt, die in der Lage ist, je nach Art der Flüssigkeit der sie ausgesetzt ist, in den oleophoben oder den hydrophilen Zustand zu schalten - zwei Eigenschaften, die normalerweise unvereinbar sind. Als Funktionsnachweis wurde die Beschichtung mit Sonnenblumenöl kontaminiert und dieses anschließend mit klarem Wasser entfernt. Diese Beschichtung lässt sich auf verschiedene Substrate mittels Spritzverfahrens applizieren und härtet bei Raumtemperatur aus. Weitere Auftragsverfahren wie zum Beispiel Tauchen, Spincoating oder andere sind ebenfalls möglich. Über diese Neuentwicklungen werden Stake und Stenzel auf der FARBE UND LACK Konferenz "Neue Funktionalbeschichtungen" am 7. Dezember 2011 in Stuttgart ausführlich berichten. Weiteres Highlight der Konferenz ist ein Vortrag von Prof. Ludwik Leibler, einem der Pioniere der Polymerchemie.

Verwandte Links:

Hier geht‘ s zum Konferenzprogramm

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren