Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Technologien  > Neue Anlage zur Herstellung von Aerogelen...

Dienstag, 26. September 2017
pdf
Wissenschaft & Technik, Technologien

Neue Anlage zur Herstellung von Aerogelen eröffnet

Montag, 17. Juli 2017

Eine neue Anlage zur Herstellung von Aerogelen – hochporösen Nanopartikeln – ermöglicht erstmalig die Herstellung von Aerogel-Prototypen für direkte Tests in der Industrie.

Neue Anlage zur Herstellung von Aerogelen eröffnet. Quelle: TUHH

Neue Anlage zur Herstellung von Aerogelen eröffnet. Quelle: TUHH

Die Anlage wurde kürzlich im Institut für Thermische Verfahrenstechnik der Technischen Universität Hamburg (TUHH) errichtet. Damit ist die TUHH in der Lage, die Trocknung der Aerogele unter erhöhtem Druck im Maßstab von bis zu 50 Liter durchzuführen.

Basis sind natürliche Polymere

Die Anlage ermöglicht erstmalig die Herstellung von Aerogel-Prototypen für direkte Tests in der Industrie. Eine Besonderheit dabei ist, dass die Aerogele auf Basis von natürlichen Polymeren hergestellt werden. Langfristig wird es mithilfe der Anlage möglich sein, ein Scale-Up von der Herstellung organischer Aerogele zu untersuchen und Empfehlungen für spätere industrielle Prozesse zu geben. Aerogele sind unter anderem interessant für die Baustoffindustrie, z. B. zur Wärmedämmung bzw. thermischen Isolierung.

EU-Projekts "NanoHybrids"

Die Finanzierung der Anlage erfolgte im Rahmen des EU-Projekts "NanoHybrids – New generation of nanoporous organic and hybrid aerogels for industrial applications: from the lab to pilot scale production" sowie Industriepartnern. Das EU-Projekt hat das Ziel, neuartige Aerogele im Pilotmaßstab herzustellen und mögliche industrielle Anwendungen zu testen. Es wird mit Mitteln des größten europäischen Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 gefördert.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren