Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Technologien  > Nanotechnologie  > Superhydrophobe Beschichtung verhindert Ei...

Montag, 18. Juni 2018
pdf
Wissenschaft & Technik, Technologien, Nanotechnologie

Superhydrophobe Beschichtung verhindert Eisbildung bei Flugzeugen

Mittwoch, 14. September 2016

Forscher haben eine neue superhydrophobe Beschichtung entwickelt, die für mobile Geräte wie Smartphones, zur Prävention von Eisbildung bei Flugzeugen oder zum Schutz vor Korrosion eingesetzt werden könnte.

Student William Wong testet die superhydrophobe Beschichtung. Quelle: Stuart Hay/ANU

Student William Wong testet die superhydrophobe Beschichtung. Quelle: Stuart Hay/ANU

"Die Oberfläche ist eine Schicht aus Nanopartikeln, auf dem das Wasser abrutscht - so als ob es auf einem heißen Grill wäre", erklärt Studienautor William Wong, Student am Nanotechnology Research Laboratory der Australian National University (ANU).

Unzählige Anwendungsfelder

Das extrem wasserabweisende Material ist transparent und widerstandsfähig gegen UV-Strahlung. Die ultrastabile Beschichtung ist den Forschern durch die Kombination von zwei Polymeren, einem harten und einem flexiblen, gelungen. Mit der neuen Technologie können Fenster von Wolkenkratzern sauber gehalten und Badezimmerspiegel vor dem Beschlagen bewahrt werden.

Antikorrosiv und selbstreinigend

"Die Schlüsselinnovation war die transparente Beschichtung, die sehr fragile Nanomaterialien stabilisieren kann und somit sehr widerstandsfähige Nanotexturen hervorgebracht hat", sagtWong. Das Team hat zwei Arten der Herstellung entwickelt. Beide Herstellungsprozesse sind günstiger als die bisherige Produktion von Schutzbeschichtungen. "Mit der neuen Herstellungsmethode können wir robuste Beschichtungen herstellen, die antikorrosiv, selbstreinigend und ölabweisend sind", erklärt Wong die Vorteile der Beschichtung.

Mehr zu der Studie lesen Sie in: ACS Appl. Mater. Interfaces, 2016, 8 (21), S. 13615–13623.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren